Der Herr

Aus Romano-Guardini-Handbuch

Aus dem Leben des Herrn/Der Herr:

  1. 286 (G 33): Aus dem Leben des Herrn.
    1. Erster Band (als Manuskript gedruckt), Burg Rothenfels am Main, im Auftrag der Rothenfelser Stiftung e.V. 1933-1934 – 299 S. [Predigt] [Mercker 0387]
    2. Zweiter Band, Würzburg 1934-1936 [Predigt] [Mercker 0413, laut Mercker „mit einem faksimilierten Brief Guardinis an die Leser, 2 S., am Schluß des Buches]
    3. 287: Beide Bände zusammen gebunden Verlag der Rothenfelser Stiftung e.V. 1933/34, aber mit einem eingebundenem Vorwort in Form eines in Handschrift gedruckten Briefes „An den lieben Bezieher dieses Buches“ vom September 1936 [neu aufgenommen]
      1. erneut abgedruckt in: Bibliographie Romano Guardini (1885-1968). Guardinis Werke. Veröffentlichungen über Guardini. Rezensionen, erarbeitet von Hans Mercker, hrsg. von der Katholischen Akademie in Bayern, Paderborn/München/Wien/Zürich, zwischen S. 36 und S. 37 [neu aufgenommen]
  1. (G 33): Der Herr. Betrachtungen über die Person und das Leben Jesu Christi. Peregrinantibus et iter agentibus gewidmet, Würzburg 1937 [Predigt] [Mercker 0481];

Werkgeschichte

  • Ursprüngliches Vorwort (nicht mehr in der Werkausgabe enthalten): ...
  • Nachbemerkung: "Nun ist das Buch aber nicht so entstanden, wie eine Schrift von solchem Umfang sonst zu entstehen pflegt, nämlich aus bewußter Konstruktion, am Schreibtisch, aus einem beständigen Klären und Abwägen, sondern – das Vorwort hat es bereits gesagt – am Sonntag, im Gottesdienst in der St.-Benedikt-Kapelle Berlin, Schlüterstraße, im Lauf von vier Jahren. Ist zuerst durch heftweise Lieferung einer kleinen Leserschaft zugänglich gemacht, und erst dann, im Jahre 1937, unter einigen Bedenken, als Buch veröffentlicht worden. So ist dem Verfasser auch erst allmählich deutlich geworden, daß der Grundgedanke des Buches, aus dem mit einer Art Unbefangenheit alles Einzelne hervorgegangen ist, vielleicht nicht immer die Klarheit, besser gesagt, Genauigkeit gewonnen hat, die wünschenswert gewesen wäre."

Auflagen

  • Würzburg (2., durchgesehene)1938 [Mercker 0520];
  • Würzburg (3)1940 [Mercker 0591];
  • Basel (4., unveränderte Auflage)1944 [Mercker 0625];
    • Basel (5) o.J. [neu aufgenommen]
  • in zwei Bänden: Kolmar (5) o.J. [1947] [Mercker 0669] und [Mercker 0670];
  • Aschaffenburg (Lizenzausgabe, nach der 5. Auflage)1948 [Mercker 0704];
  • (6)1949 [Mercker 0742];
  • (7)1951 [Mercker 0842];
  • (8., auch als Dünndruckausgabe)1951 [Mercker 0843];
  • (9. auch als Dünndruckausgabe)1953 [Mercker 0943];
  • Leipzig (Lizenzausgabe)1953 [Mercker 0944];
    • Leipzig (2)1956 [Mercker 1118];
    • Leipzig (Neudruck)1958 [Mercker 1237];
    • Leipzig (Neudruck)1964 [Mercker 1623];
  • (10)1956 [Mercker 1117];
  • (11., auch als Dünndruckausgabe [101.-114. Tausend, steht aber nicht im Band selbst])1959 [Mercker 1304];
  • Luzern (Lizenzausgabe, nach der 11. Auflage)1959 [neu aufgenommen]
  • (12)1961 [Mercker 1449];
  • (13., durch eine Nachbemerkung erweiterte)1964 [Mercker 1622]; die Nachbemerkung war als Sonderdruck eingelegt; danach regulär aufgenommen;
  • Paderborn (14)1980 [Gerner 35];
  • Paderborn (14/2???)1982 [Gerner 36];
  • Paderborn (15/3???)1985 [neu aufgenommen]
  • Taschenbuchausgabe: Freiburg/Basel/Wien (Neuausgabe)1980 (Herder-Bücherei 813) [Gerner 35];
    • (2)1981 [Gerner 36];
    • (3)1983 [Gerner 37];
    • (4)1985 [Gerner 39];
    • (5)1987 [neu aufgenommen]
    • (6)1990 [neu aufgenommen]
  • G 33: Der Herr. Betrachtungen über die Person und das Leben Jesu Christi (1937), Mainz/Paderborn (16. und 17., unveränderter Nachdruck der 13. Auflage)1997 [Brüske 33];
  • (18)2000 [neu aufgenommen]
  • Ostfildern/Paderborn (17 [sic!])2007 [neu aufgenommen]
  • (18)2011 [neu aufgenommen]
  • (19)2014 [neu aufgenommen]
  • (20)2018 [neu aufgenommen]

Inhaltsverzeichnis

  • Band I:
    • Erster Teil: Die Ursprünge
      • Vorwort
      • I. Herkunft und Ahnen
      • II. Die Mutter
      • III. Menschwerdung
      • IV. Der Vorläufer
      • V. Die Taufe und die Versuchung
      • VI. Zwischenzeit
      • VII. Der Beginn
      • VIII. Das Ärgernis von Nazareth
      • IX. Die Kranken
      • X. „Was verloren war“
      • XI. Jünger und Apostel
      • XII. Die Seligpreisungen
    • Zweiter Teil Botschaft und Verheißung
      • I. Die Fülle der Gerechtigkeit
      • II. Die Aufrichtigkeit im Guten
      • III. Möglichkeit und Unmöglichkeit
      • IV. Die Saat und der Boden
      • V. Die Menschenfreundlichkeit unseres Gottes
      • VI. Der Wille des Vaters
      • VII. Der Feind
      • VIII. Sendung
      • IX. Die Vergebung der Sünden
      • X. Der Tod
      • XI. Ewiges Bewußtsein
      • XII. Die Wiedergeburt aus dem Wasser und dem Heiligen Geiste
    • Dritter Teil: Die Entscheidung
      • I. Die Blinden und die Sehenden
      • II. Der Menschensohn
      • III. Das Gesetz
      • IV. Jesus und die Heiden
      • V. Sammlung und Loslösung
      • VI. Nicht den Frieden, sondern das Schwert
      • VII. Die er lieb hatte
      • VIII. Zeichen
      • IX. Das Brot des Lebens
      • X. Fügung und Entscheidung
  • Band II:
    • Vierter Teil: Auf dem Wege nach Jerusalem
      • 1. Der Messias
      • 2. Der Weg nach Jerusalem
      • 3. Die Verklärung
      • 4. Die Kirche
      • 5. „Moses und Elias“
      • 6. Offenbarung und Verhüllung
      • 7. Gerechtigkeit und was über ihr ist
      • 8. „Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder“
      • 9. Christliche Ehe und Jungfräulichkeit
      • 10. Christliches Besitzen und Armsein
      • 11. Der Segen
      • 12. Glaube und Nachfolge
      • 13. Christus der Anfang (In: Der Herr, 14.)
      • 14. Das Vergeben (In: Der Herr, 13.)
    • Fünfter Teil: Die letzten Tage
      • 1. Der Einzug in Jerusalem
      • 2. Verhärtung
      • 3. Gottes Demut
      • 4. Die Untergang Jerusalems und der Untergang der Welt [in: Der Herr: „Die Zerstörung Jerusalems und der Untergang der Welt“]
      • 5. Das Gericht
      • 6. „Siehe, ich komme, Deinen Willen, o Gott, zu tun“
      • 7. Judas
      • 8. Das letzte Zusammensein
      • 9. Die Fußwaschung
      • 10. Mysterium Fidei
      • 11. Das hohepriesterliche Gebet
      • 12. Gethsemane
      • 13. Der Prozeß
      • 14. Der Tod Jesu [in: Der Herr: „Jesu Tod“]
    • Sechster Teil: Auferstehung und Verklärung
      • 1. Die Auferstehung
      • 2. Der verklärte Leib
      • 3. Zwischen Zeit und Ewigkeit
      • 4. Gottes Kommen und Gehen
      • 5. „Ich gehe und komme zu euch“
      • 6. Im Heiligen Geiste
      • 7. Der Glaube und der Heilige Geist
      • 8. Der Herr der Geschichte
      • 9. Neuwerdung
      • 10. Der neue Mensch
      • 11. Die Kirche
      • 12. Der Erstgeborene vor aller Schöpfung
      • 13. Der ewige Hohepriester
      • 14. Die Wiederkunft des Herrn
    • Siebenter Teil: Zeit und Ewigkeit
      • 1. Das Buch der Geheimen Offenbarung
      • 2. Der Waltende
      • 3. Thron und Thronender
      • 4. Die Anbetung
      • 5. Das Lamm
      • 6. Die sieben Siegel
      • 7. Die Dinge
      • 8. Der christliche Sinn der Geschichte
      • 9. Das große Zeichen am Himmel
      • 10. Sieger – Richter – Vollender
      • 11. Verheißung
      • 12. Der Geist und die Braut
  • Abschluß
  • [Der Herr]: Nachbemerkung
  • [Der Herr]: Bibliographische Notiz
  • Namensverzeichnis [Der Herr: Register der Personen- und Ortsnamen]
  • Stellenverzeichnis [Der Herr: Register der Schriftstellen]
  • [Der Herr]: Sachregister

Auszüge und Nachdrucke

Aus dem Leben des Herrn

Der Herr

  • Der Christ – ein Geheimnis, in: Seele, Regensburg, 20, 1938, 3 (März 1938), S. 68 [Gerner 13];
  • Das Wort Gottes …, in: Kirche und Kanzel, Paderborn, 22, 1939, 7, S. 211 [Gerner 14];
  • Besinnliches, in: Saat und Sämann, Salzkotten, 3, 1949, 7, S. 105f. [Gerner 16];
  • Da ist ein Kind …, in: Tag des Herrn, Leipzig, 2, 1952, 51/52 (20. Dezember 1952), S. 204 [Gerner 18];
  • Gewalt des Glaubens, in: Petrusblatt, Berlin, 8, 1952, 49 (7. Dezember 1952), S. 1 [Gerner 18];
  • „Die Liebe tut solche Dinge“, in: Pädagogische Welt, Donauwörth, 7, 1953, 12 (Dezember 1953), S. 617 [Gerner 19];
  • Wenn jemand fragt …, in: Werkhefte für katholische Laienarbeit, Aschaffenburg, 7, 1953, S. 241 [Gerner 19];
  • Wehe mir, wenn ich sage …, in: Una sancta. Rundbriefe für interkonfessionelle Begegnung, Meitingen, 10, 1955, 4 (November 1955), S. 17 [Gerner 21];
  • Glauben heißt …, in: Una sancta. Rundbriefe für interkonfessionelle Begegnung, Meitingen, 10, 1955, 4 (November 1955, S. 17 [Gerner 21];
  • Keines der großen Dinge, in: Unsere Jugend, München, 7, 1955, 6, S. 273 [Gerner 21];
  • Warten heißt, der Freiheit Raum geben …, in: Unsere Jugend, München, 5, 1953, 6 (Juni 1953), S. 241 [Gerner 19];
  • Gottes Herrschaft, in: Der christliche Sonntag, Freiburg im Breisgau, 8, 1956, 39 (23. September 1956), S. 301 [Gerner 22];
  • Erst die Auferstehung bringt die letzte Klarheit …, in: Seele, Regensburg, 34, 1958, 4, S. 85 [Gerner 23];
  • Die Tage des Herrn:
    • Nicht nur als allgegegenwärtiger … Schöpfer … in: Heinrich Bacht (Hrsg.): Die Tage des Herrn, 1. Teil Winter, Frankfurt am Main 1959, S. 68f. [Gerner 24];
    • Sich offenbarende Wahrheit, in: Heinrich Bacht (Hrsg.): Die Tage des Herrn, 1. Teil Winter, Frankfurt am Main 1959, S. 95 [Gerner 24];
    • Nach dem Wunder zu Kana, in: Heinrich Bacht (Hrsg.): Die Tage des Herrn, 1. Teil Winter, Frankfurt am Main 1959, S. 112f. [Gerner 24];
    • Man tut dem Apostel; in: Heinrich Bacht (Hrsg.): Die Tage des Herrn, I. Teil Winter, Frankfurt am Main 1959, S. 256f. [Gerner 24];
    • Jesus fastet …, in: Heinrich Bacht (Hrsg.): Die Tage des Herrn, II. Teil Frühling, Frankfurt am Main 1960, S. 19f. [Gerner 25];
    • Welch ein Geheimnis!, in: Heinrich Bacht (Hrsg.): Die Tage des Herrn, II. Teil Frühling, Frankfurt am Main 1960, S. 34f. [Gerner 25];
    • Christus ist dem Leiden nicht ausgewichen, in: Heinrich Bacht (Hrsg.): Die Tage des Herrn, II. Teil Frühling, Frankfurt am Main 1960, S. 88 [Gerner 25];
    • Einmal im Jahre …, in: Heinrich Bacht (Hrsg.): Die Tage des Herrn, II. Teil Frühling, Frankfurt am Main 1960, S. 112f. [Gerner 25];
    • Immer wieder wird …, in: Heinrich Bacht (Hrsg.): Die Tage des Herrn, II. Teil Frühling, Frankfurt am Main 1960, S. 176 [Gerner 25];
    • Es gibt zwei Freiheiten …, in: Heinrich Bacht (Hrsg.): Die Tage des Herrn, II. Teil Frühling, Frankfurt am Main 1960, S. 191 [Gerner 25];
    • Der Heilige Geist ist es …, in: Heinrich Bacht (Hrsg.): Die Tage des Herrn, II. Teil Frühling, Frankfurt am Main 1960, S. 224 [Gerner 25];
    • Von Gott wird gesagt …, in: Heinrich Bacht (Hrsg.): Die Tage des Herrn, III. Teil Sommer-Herbst, Frankfurt am Main 1960, S. 20-22 [Gerner 25];
    • Die frühe Gemeinde …, in: Heinrich Bacht (Hrsg.): Die Tage des Herrn, III. Teil Sommer-Herbst, Frankfurt am Main 1960, S. 157-158 [Gerner 25];
    • Man könnte versucht sein …, in: Heinrich Bacht (Hrsg.): Die Tage des Herrn, III. Teil Sommer-Herbst, Frankfurt am Main 1960, S. 205-206 [Gerner 25];
    • „Und siehe, zwei Männer …“, in: Heinrich Bacht (Hrsg.): Die Tage des Herrn, III. Teil Sommer-Herbst, Frankfurt am Main 1960, S. 206-207 [Gerner 25];
    • Unser Text …, in: Heinrich Bacht (Hrsg.): Die Tage des Herrn, III. Teil Sommer-Herbst, Frankfurt am Main 1960, S. 269-270 [Gerner 25];
    • Es gibt keinen Maßstab für Christus …, in: Heinrich Bacht (Hrsg.): Die Tage des Herrn, III. Teil Sommer-Herbst, Frankfurt am Main 1960, S. 294-295 [Gerner 25];
  • Auferstehung: Da sagte der Jünger, den Jesus liebhatte, zu Petrus: „Es ist der Herr!“, in: Der katholische Erzieher, Bochum, 13, 1960, 4 (April 1960), S. 179 [Gerner 26];
  • Herkunft und Ahnen des Herrn, in: Monatsschrift der „Vereinigung deutscher Auslandsbeamter“, 1962, 12, S. 304-307 [neu aufgenommen]
  • Das Bild des Engels, in: Der christliche Sonntag, Freiburg im Breisgau, 16, 1964, 11 (15. März 1964), S. 84 [Gerner 28];
  • Glaube, in: rothenfelser werkblatt, Folge 1, 15, 1965, S. 9 („Wehe mir, wenn ich sage: `Ich glaube´…) [Brüske 97];
  • Das Opfer des Messias, in: Christ in der Gegenwart, Freiburg im Breisgau, 20, 1968, 42 (20. Oktober 1968), S. 337 [neu aufgenommen]
  • Auszug „Es scheint, daß Gott“, in: Ich glaube an Gott, Berlin 1973, S. 12 [Gerner 33];
  • Die Liebe tut solche Dinge, in: Katholisches Sonntagsblatt, Stuttgart, 22. Februar 1974/51 [neu aufgenommen]
  • (Vorwort), in: Gerhard F. Hering: "An den Leser" : deutsche Vorreden aus sechs Jahrhunderten, 1978, S. 257-260 [neu aufgenommen]
  • Aus den Schriften von Romano Guardini, in: Bruno Moser (Hrsg.): Große Gestalten des Glaubens, München 1982, S. 97f. (Zitate aus: Der Herr) [Gerner 36];
  • Der Friede, den Er bringen will, in: Katechetische Blätter, München, 109, 1984, 9, S. 689 [Gerner 37];
  • Die Reinheit des Geistes, in: Katholische Bildung, Paderborn, 86, 1985, 7/8, S. 422 [Gerner 40];
  • Sehnsucht nach einem neuen Anfang, in: Akzente Almanach 1992 – Bibel, Moers/Vellmar 1991, S. 88-97 [neu aufgenommen]

Guardini-Konkordanz

Übersetzungen (in mind. 15 Sprachen)

  1. Le Seigneur. Méditations sur la personne et la vie de Jesus Christ, Paris o. J. [1945], 2 Bände, ins Französische übersetzt von Pierre Lorson S.J. [Mercker 0630];
    1. (40. Druck/Tausend???)1945 (Alsatia) [neu aufgenommen]
    2. (???)1946 [neu aufgenommen]
    3. (???)1954??? [neu aufgenommen]
    4. (???)1957 (Alsatia), 2 Bände [neu aufgenommen]
    5. (59. Druck/Tausend???)1959 (Alsatia) [neu aufgenommen]
    6. (62. Druck/Tausend???)1961 (Alsatia) [neu aufgenommen]
    7. (???)1964 [neu aufgenommen]
    8. Mit einem Vorwort von Jean Greisch, 2009 (Editions Salvator) (unautorisiert erschienen) [neu aufgenommen]
      1. Mit einem Vorwort von Papst Benedikt XVI., 2018 (Salvator) [neu aufgenommen]
    9. Auszüge und Nachdrucke:
      1. Auszug unter dem Titel "La Jeûne selon Guardini" in: P.-R. Régamie (Hrsg.): Redécouverte de jeûne, Paris 1959, S. 326-327 [Mercker 1326];
      2. (Nachdruck im Kleinformat)1964, mit grünem und rotem Einband [neu aufgenommen]
      3. Auszug „Par sa prière, le Mystère s´ accomplit“ und “Envoyé dans l´ Esprit Saint”, in: Tous à mambré. Célébrer jésus christ. Textes spirituels et suggestions de prière, Limoges 1986, S. 54 und 71f. [neu aufgenommen]
      4. Auszug unter dem Titel „La résurrection du Christ. Fondement de notre foi“ eigenständig Paris 2005 (Le Laurier) (Übersetzung des sechsten Abschnitts „Auferstehung und Verklärung“ aus: Guardini, Der Herr, übersetzt von Pierre Lorson) [neu aufgenommen]
  2. De Heer. Beschouwingen ober de persoon en het leven van Jesus Christus, Utrecht/Brüssel 1947 (Uitgevereij Het Spectrum) ins Niederländische übersetzt von Gabriel Smit [Mercker 0657];
    1. (2)1949 (Het Spectrum) [Mercker 0757];
    2. (3)1954 (Het Spectrum) [Mercker 1012];
    3. (4)1956 [Mercker 1134];
    4. (5)1958 (Het Spectrum) [Mercker 1248];
    5. Utrecht/Antwerpen (6)1960 (Het Spectrum) [Mercker 1390];
    6. (7)1962 [Mercker 1527];
    7. (8)1964 (Het Spectrum) [Mercker 1638];
  3. Tschechisch:
    1. Auszug Odpouštění (Das Vergeben), in: Archy, 8 (v listopadu l. P.), Stará Říše na Moravě 1947 (Josef Václav Florian), ins Tschechische übersetzt von Franz=František Pastor (Auschnitt aus: Guardini, Der Herr) [neu aufgenommen] - http://librinostri.catholica.cz/download/archy_1947_08_ocr.pdf
      1. Wieder in: Souvislosti, Roč. 3, č. 3, 1992, S. 53-59
    2. Auszug aus „Menschwerdung“: Prospíval moudrostí, in: Via, ročník 1969, číslo 1, str. 0, ins Tschechische übersetzt [Übersetzer unbekannt] [neu aufgenommen] - http://depositum.cz/knihovny/via/strom.clanek.php?clanek=20445
    3. Auszug Předchůdce (Der Vorläufer), in: Via, 1968, 5, str. 99, ins Tschechische übersetzt von Franz=František Pastor (1948) [neu aufgenommmen] - http://depositum.cz/knihovny/via/strom.clanek.php?clanek=20404
    4. Ganz erst: Pán. Úvahy o osobě a životě Ježíše Krista, Prag 2021 (Nakladatelstvi Triada), ins Tschechische übersetzt von Karel Šprunk und Vladimír Petkevič (ursprüngliche Anfrage 1999 durch Matice cyrilometodějská/Olmütz; 2020 neue Anfrage durch Nakladatelstvi Triada) [neu aufgenommen]
  4. Il Signore. Meditazioni sulla persona e la vita di N. S. Gesù Cristo, Mailand Oktober 1949 ins Italienische übersetzt von Raffaele Forni, mit einer Einleitung von Agostino Gemelli [Mercker 0723];
    1. (2)November 1950 [Mercker 0806];
    2. (3)Januar 1955 [Mercker 1051];
    3. (4)1962 [Mercker 1523];
    4. (5)1964 [Mercker 1634];
    5. (6)1976 [neu aufgenommen]
    6. (7)1977 (Vita e pensiero) [neu aufgenommen]
    7. (8)1981 [neu aufgenommen]
    8. (9)1984 (Vita e pensiero) [neu aufgenommen]
    9. Mailand (Edizione Club della Familia) o.J. (1991) [neu aufgenommen]
    10. Mailand 1992 (Vita e pensiero)
    11. Mailand 1995 (Vita e pensiero)
    12. Il Signore. Riflessioni sulla persona e sulla vita di Gesù Cristo, Brescia-Mailand 2005 (Morcelliana/Vita e Pensiero)
    13. Nachdrucke und Auszüge:
      1. Trinità e indivisibile unità, in: L´ Osservatore Romano, 29, 1962, 24 (17. Juni), S. 4 [neu aufgenommen] - - https://www.osservatoreromano.va/it/osservatore-della-domenica/pdfreader.html/odd/pdf/OsservatoreDellaDomenica_19620617_24.pdf.html
  5. Polnisch:
    1. Duch Święty i Wiara (fragment zksiążki Der Herr), in: Głos Karmelu , 18, 1949, 6, S. 1-6, ), ins Polnische übersetzt von J. K. [Übersetzer unbekannt] [neu aufgenommen]
    2. Syn Człowieczy (fragment zksiążki Der Herr), in: Znak, 1950, S. 234-239, ins Polnische übersetzt von Maria Morstin-Górska [neu aufgenommen]
    3. Matka (fragment zksiążki Der Herr), in: Tygodnik Powszechny, 6, 1950, 20, ins Polnische übersetzt von [[[Maria Morstin-Górska]] [neu aufgenommen]
    4. Ciało Uwielbione (fragment z książki Der Herr), in: Kierunki, 3, 1958, 14-15, ins Polnische übersetzt [Übersetzer unbekannt] [neu aufgenommen]
    5. Bóg. Nasz Pan Jezus Chrystus. Osoba i życie, Warschau 1999 (Fronda), ins Polnische übersetzt von Juliusz Zychowicz [neu aufgenommen]
      1. Bóg. Nasz Pan Jezus Chrystus. Osoba i życie, Warschau (Neuauflage)2018 (2019???) (Fronda), ins Polnische übersetzt [Übersetzer unbekannt] [neu aufgenommen]
  6. The Lord, Chicago 1954 nach der (9)1953 ins Englische übersetzt von Elinor Castendyk-Briefs [Mercker 0970];
    1. (Dritter Druck)1954 (Henry Regnery Company) [neu aufgenommen]
    2. 1956 (Longmans, Green and Company) [neu aufgenommen]
    3. London 1931??? [Mercker 1131];
      1. New York 1969 (Meridian Books M 263) [Mercker 1792];
      2. (Paperback)1978 (Regnery Publisching und oder Gateway Editions???) [neu aufgenommen]
    4. Mit einer neuen Einführung von Joseph Kardinal Ratzinger, Washington 1982 (Gateway Editions) [neu aufgenommen]
      1. Washington (4, with)1996 (Gateway Editions=???(Paperback) Regnery Publishing Inc.) [neu aufgenommen]
      2. 1999 (Regnery Publishing) [neu aufgenommen]
      3. 2012 (Simon and Schuster) [neu aufgenommen]
      4. (Neuausgabe)2016 [neu aufgenommen]
  7. El Señor, Madrid 1954, zwei Bände (Rialp; Libros de espiritualidad; 38, 39); ins Spanische übersetzt von Francisca Palau-Ribes Casamitjana [Mercker 0979];
    1. (3)1958 zwei Bände, (Rialp; s. o.) [Mercker 1256];
    2. (5)1963 [Mercker 1595];
    3. El Señor. Meditaciones sobre la persona y la vida de Jesucristo, Buenos Aires 2000 (Editorial Lumen, Argentina), für spanischen Sprachraum außer Spanien [neu aufgenommen]
    4. El Señor. Meditaciones sobre la persona y la vida de Jesucristo, Madrid 2002 (Cristiandad), ins Spanische übersetzt von Dionisio Minguez [neu aufgenommen]
      1. (2)2005 (2003???) (Ediciones Cristiandad) [neu aufgenommen]
      2. Madrid 2006 (Ediciones Cristiandad) [neu aufgenommen]
      3. Madrid 2007 (Ediciones Cristiandad) [neu aufgenommen]
      4. 2008??? [neu aufgenommen]
      5. Madrid (4)2018 (Cristiandad) [neu aufgenommen]
      6. Madrid (Paperback)2019 (Ediciones Cristiandad) [neu aufgenommen]
  8. O Kyrios (Ho Kyrios), Athen 1955 (1956???) (Ekdoseis "Hē Damaskos") ins Griechische übersetzt von Archim. Ieronymos Kotsonis [Mercker 1027, bei Mercker versehentlich „Archim. Hieron. Katsonis“ statt Archimandrit „Ieronymos Kotsonis“];
    1. O Kyrios, Athen 1983 (Ekdoseis Damaskos (IS)) [neu aufgenommen]
  9. O Senhor. Meditacoes sobre a pessoa e a vida de Jesus Cristo, Lissabon/Sao Paulo 1964 (Agir); Der Herr ins Portugiesische übersetzt von Fernando Gil [Mercker 1614];
    1. (2)1966 (Morais) [Mercker 1720];
    2. O Senhor. Reflexões sobre a pessoa e a vida de Jesus Cristo, Sao Paulo 2021 (Cultor de Livros) [neu aufgenommen]
  10. Pán. Úvahy o osobe a živote Ježisa Krista, Galt/Ontario 1970 (Solvenskí jezuiti), ins Slowakische übersetzt von Ivan Marianov [Mercker 1799, bei Mercker ohne „Pán“];
    1. (???)1992 [neu aufgenommen]
  11. Ungarisch:
    1. Az Úr. Elmélkedések Jézus Krisztus személyéről és életéről, Budapest 1986 (Szent István Társulat), ins Ungarische übersetzt von Béla Csanád [neu aufgenommen]
    2. Auszug: Mária, az anya (Maria, die Mutter), in: Keresztény Szó, 13, 2002, 12; ins Ungarische übersetzt von Jakabffy Tamás [neu aufgenommen]
    3. Az Úr Krisztus. Elmélkedések Jézus Krisztus személyéről és életéről. Peregrinantibus et iter agentibus, Budapest 2006 (Szent István Társulat), ins Ungarische übersetzt von Márton Áron (wohl aus Washington 1996, da mit Vorwort von Joseph Ratzinger) [neu aufgenommen]
  12. 주님, 1995 ins Koreanische übersetzt von Hyunwook Nam und anderen [neu aufgenommen]
  13. Господь, Brüssel 1995 (Foyer Oriental Chretien/“Leben mit Gott“), ins Russische übersetzt [Übersetzer unbekannt] [neu aufgenommen]
    1. Moskau 2012 (Dukhovnaja Biblioteka) [neu aufgenommen]
  14. Gospodin. Razmatranja o osobi i životu Isusa Krista, Đakovo 2000 (Forum bogoslova,1999 angefragt durch Karitativni Fond, Dakovo), ins Kroatische übersetzt von Božidar Brezinščak Bagola [neu aufgenommen]
    1. (Taschenbuchauflage)2016 (Forum bogoslova) [neu aufgenommen]
  15. Gospod. Življenje in oseba Jezusa Kristusa, Celje/Lublijana 2007 (Celjska Mohorjeva družba oder Društvo Mohorjeva družba???), ins Slowenische übersetzt von Zmaga Kumer [neu aufgenommen]
  • Laut KAB: 2002 Übersetzungsanfrage ins Chinesische durch Kuangchi Cultural Group, Taipeh [noch nicht erschienen]

Sekundärbibliographie

1936


Bearbeiten

1937


Bearbeiten

1938

  • [1938-043] Rezension zu: Guardini, Der Herr, in: Anzeiger für die katholische Geistlichkeit Deutschlands, Freiburg im Breisgau, 57, 1938, 6, S. 6f. [Gerner 333] - [Rezension] - [noch nicht online]
  • [1938-044] Rezension zu: Guardini, Der Herr, in: Akademische Bonifatius-Korrespondenz, Paderborn, 1938, Februar [Mercker 3046] - [Rezension] - [noch nicht online]
  • [1938-045] Rezension zu: Guardini, Der Herr, in: Chrysologus, Paderborn, 78, 1938, S. 342 [Gerner 333] - [Rezension] - [noch nicht online]
  • [1938-046] Jakob Clemens: Rezension zu: Guardini, Der Herr, in: Jugendseelsorger, Düsseldorf, 42, 1938, S. 156f. [Gerner 333] - [Rezension] - [noch nicht online]
  • [1938-047] Heinrich Getzeny: Rezension zu: Guardini, Der Herr, in: Katholische Bibelbewegung, Stuttgart, 5, 1938, 1, S. 31f. [Gerner 333] - [Rezension] - [noch nicht online]
  • [1938-048] Jean-Pierre Grausem: Christus, der Herr (Nach Romano Guardini) (Rezension zu: Guardini; Das Bild von Jesus Christus im Neuen Testament und Rezension zu: Guardini, Der Herr), in: Lothringer Volkszeitung, Metz, 1938, 10. August [neu aufgenommen, aus: BSB Ana 342 D-11-1-1 Rezensionen] - [Rezension] - [noch nicht online]
  • [1938-049] Theo Hoffmann: Rezension zu: Guardini, Der Herr, in: Stimmen der Zeit, Freiburg im Breisgau, 134, 1938, S. 60-62 [Mercker 3049] - [Rezension] - https://books.google.de/books?id=c9-0Rpjfb68C;
  • [1938-050] Theoderich Kampmann: Ein neues Christusbuch (Rezension zu: Guardini, Der Herr), in: Hochland, München, 36/I, 1938/1939, 2 (November 1938), S. 166-169 [Mercker 2170] und [Mercker 3050] - [Rezension] - https://books.google.de/books?id=EFIvAAAAMAAJ; dann in ders.: Gelebter Glaube. Zwölf Portraits, Warendorf 1957, S. 72-81 [Mercker 2170] - [Rezension] - [noch nicht online]
    • 1938, S. 168: "Der Altar ist kein Katheder und die Gemeinde kein Publikum. Auch als Prediger aber verleugnet Guardini nicht seine besondere Art. Er ist Meister des sokratischen Gesprächs. Das bedeutet: Er führt den Hörer aus dessen ganz konkreter Innen- und Umwelt langsam an das Wort Gottes heran, immerzu besorgt, jener möchte sich den Weg unerlaubt erleichtern, möchte durch Erziehung und Gewohnheit, Formel und Klischee gehindert werden, das Ungeheure und Überwältigende der heiligen Texte zu hören, möchte sich durch landläufige Denk- und Sprachschemata gegen die Wucht des Wortes Christi panzern. Das bedeutet ferner: Guardinis Sprache ist frei von aller Rhetorik (es gibt aber auch eine schöne und gute Rhetorik, deren Glanz und Glorie aus der Wahrheit erblüht, die ´SPLENDOR VERITATIS´ ist); sie ist sehr nüchtern und fast schmucklos (wie treffsicher und variationsfähig auch immer diese Sprache ist, sie ist bemerkenswert unmusikalisch, sie tönt nicht, sondern zeichnet). ..."
  • [1938-051] Maria Offenberg: Rezension zu: Guardini, Der Herr, in: Die christliche Frau, Münster/Westfalen, 36, 1938, 2 (Februar), S. 43-44 (Zeitungsausschnitt im Guardini-Archiv der Bayer. Staatsbibliothek München; Mappe "ordo" [Mercker 3054, bei Mercker irrtümlich 1975] und [Gerner 333] - [Rezension] - [noch nicht online]
  • [1938-052] A. Paust: Rezension zu: Guardini, Der Herr, in: Literarisches Zentralblatt für Deutschland, 89, 1938, S. 388 [Mercker 3055] - [Rezension] - https://books.google.de/books?id=8zFHAQAAIAAJ;
  • [1938-053] Philips: Neue Christusliteratur (Rezension zu: Guardini, Der Herr), in: Sanctificatio nostra, Kevelaer, 9, 1938, S. 160-163, zu Romano Guardini S. 163 [Gerner 333] - [Rezension] - [noch nicht online]
  • [1938-054] Fritz Oskar Schöfer: Rezension zu: Guardini, Der Herr, in: Eine heilige Kirche, München, 20, 1938, S. 304 [Mercker 3057] - [Rezension] - [noch nicht online]
  • [1938-055] Rezension zu: Guardini, Der Herr, in: Seele, 20, 1938, S. 85 [Mercker 3058] und [Gerner 333] - [Rezension] - [noch nicht online]
  • [1938-056] [Englisch] George N. Shuster: German Literature (Kurzrezension zu: Guardini, Der Herr), in: Frank Moore Colby/Allen Leon Churchill/Herbert Treadwell Wade/Frank H. Vizetelly (Hrsg.): The New International Year Book: A Compendium of the World's Progress, 1938, S. 286-288 [neu aufgenommen] – [Rezension] - https://books.google.de/books?id=mbn0vS3gLJsC; zu Romano Guardini:
    • S. 287: „Religion. Great interest in religious problems and realities continues. Der Herr: Betrachtungen ueber die Person und das Leben Jesu, by Romano Guardini, is doubtless the most important work on the life and doctrine of Jesus to have been written by a Catholic scholar in our generation.“
  • [1938-057] Rezension zu: Guardini, Der Herr, in: Die Theologie der Gegenwart, Leipzig, 32, 1938, S. 169 [Mercker 3059] - [Rezension] - [noch nicht online]
  • [1938-058] Walter Uhsadel: Der kommende Herr (Rezension zu: Guardini, Der Herr), in: Evangelische Jahresbriefe, Kassel, 8, 1938/39, 1, S. 21f. [Gerner 333] - [Rezension] - [noch nicht online]
  • [1938-059] Dietmar Westemeyer: Für mich ist Christus das Leben (Rezension zu: Guardini, Der Herr), in: Kirche und Kanzel, Paderborn, 21, 1938, 10, S. 322-324 [Gerner 333, bei Gerner „Diethmar“ statt „Dietmar“ und „Westermeyer“ statt „Westemeyer“???] - [Rezension] - [noch nicht online]
  • [1938-060] von Zerschnitz: Rezension zu: Guardini, Der Herr, in: Die Friedensstadt, hrsg. v. Winfriedbund, Paderborn, 11, 1938, S. 69 [Mercker 3060] - [Rezension] - [noch nicht online]


Bearbeiten

1939

  • [1939-056] Otto Mauer: Rezension zu: Guardini, Der Herr, in: Lebe mit der Kirche, Wien, 11, 1939, S. 231 [Mercker 3053] - [Rezension] - [noch nicht online]


Bearbeiten

1940


Bearbeiten

1941

Bisher keine Funde
Bearbeiten

1942


Bearbeiten

1943

Bisher keine Funde
Bearbeiten

1944

  • [1944-013] Joachim Günther: Stufen des Glaubens, in: Die Neue Zeitung, München, 1944, 16. April (Rezension zu: Guardini, Der Herr) [Mercker 3048] - [Artikel] - [noch nicht online]


Bearbeiten

1947

  • [1947-056] [Französisch] Louis Beirnaert: Rezension zu: Guardini, Der Herr, franz., in: Études, Paris, 1947, April, S. 115-117 [Mercker 3068] - [Rezension] - https://books.google.de/books?id=Q84WAQAAIAAJ;
  • [1947-057] [Französisch] Louis Beirnaert: Rezension Rezension zu: Guardini, Der Herr, franz., in: Dieu vivant, Paris, 9, 1947, S. 145-147 [Mercker 3069] - [Rezension] - [noch nicht online]
  • [1947-058] [Französisch] Jules Lebreton: Bulletin de Littérature chrétienne et patristique. - I. Ètudes christologiques (Rezension zu: Guardini, Der Herr, franz.), in: Recherches de science religieuse, 34, 1947, S. 485 (Nennung), 493f. (Besprechung) und 501 (Zusammenfassung) [neu aufgenommen] - [Rezension] - https://books.google.de/books?id=HLknAQAAIAAJ und https://gallica.bnf.fr/ark:/12148/bpt6k9816613k/f493.image.r=Romano%20Guardini?rk=150215;2
  • [1947-059] [Französisch] J. Levis: Rezension zu: Guardini, Le Seigneur, in: Nouvelle revue théologique, 69, 1947, S. 1102 [neu aufgenommen] - [Rezension] - https://books.google.de/books?id=yB8UAAAAIAAJ
    • S. 1102: „Ceci n'est pas une „vie de Jésus“, mais une succession de „méditations“ reliées entre elles de facon à couvrir tout le champ d´une vie de Jésus. Ce n´est pas une description des événements, mais un effort pour mieux comprendre l'âme du Maître et, en conséquence, le sens du message chrétien (cfr p. 110, p. 156 et souvent même affirmation du but de l'auteur). La méthode est fréquemment la suivante: le chapitre s'ouvre, à propos d'un fait de la vie du Christ ou d'une de ses paroles, par le groupement d'un grand nombre de textes parallèles, susceptibles de projeter quelque lumière; alors sur cette base s'élabore la synthèse, très personnelle, très vivante, ne redoutant pas, à l'occasion, le paradoxe et l'affirmation franche de toute la logique du christianisme. La pensée s'élève souvent à une grande hauteur: de très belles pages mettent en un relief saisissant la richesse du fait chrétien. Comme un livre de méditations, l'ouvrage devrait, nous semble-t-il, être lu par petites tranches; nous sommes habitués, en français, à une allure plus vive; par fait le charme, d'un bout à l'autre, c'est le contact direct, vécu et profond, de l'âme de l'auteur avec les vraies valeurs chrétiennes. L'exégète, parfois, ne sera pas satisfait; M. Guardini répète, à plusieurs reprises, des phrases comme celle-ci: «Nous n'attachons pas d'importance ici aux recherches historiques» (p. 156). Il n'en est pas moins amené souvent à prendre une position historique et à en dégager d'importantes conséquences; on ne lui demande pas sans doute de justifier ici devant le lecteur la position adoptée; mais on lui saurait gré, parfois, de l'avoir choisie avec un sens historique plus affiné. Quoi qu'il en soit, l'essentiel du livre n'est pas là; il est dans la foi pénétrante, large, ennoblissante qui l'inspire; il est dans le don remarquable d'éveiller chez les lecteurs les sentiments élevés qui animent l'auteur. L'ouvrage ne se termine pas avec la mort et la résurrection du Christ; les meilleures pages, les plus originales, sont à notre avis celles qui forment la seconde moitié du second volume: 6° partie: Résurrection et transfiguration; 7° partie Temps et éternité. La traduction française est excellente.“
  • [1947-060] [Französisch] M. Olphe-Galliard: Rezension zu Guardini, Le Seigneur, in: Revue d'ascétique et de mystique, 23, 1947, S. 324 f. [neu aufgenommen] – [Rezension] - https://books.google.de/books?id=QDuiLsfs7i0C:
    • S. 324: „1. En traduisant l'ouvrage de Romano Guardini, intitulé en allemand Der Herr, le R. P. Lorson a mis à la portée des lecteurs de langue française un très grand livre. Nombreuses assurément sont chez nous les publications récentes qui se sont attachées à nous faire comprendre et goûter le message du Christ. On ne trouvera dans aucune, croyons-nous, ce que nous apportent ces méditations qui sont d´un des plus profonds penseurs catholiques de notre temps. Il n'est ici question ni de psychologie ni d'histoire à proprement parler. L'auteur nous avertit des insuffisances d'un point de vue qui ravalerait le Seigneur au rang de notre humanité besogneuse. Il a voulu nous faire sentir bien davantage ce qu'a d'unique dans sa personne et dans son message l'Homme-Dieu. C'est sa transcendance qui est au cœur de ce que nous en apprend la Révélation dont ces entretiens familiers déroulent les étapes. On ne cherchera donc pas dans ces deux importants volumes un commentaire suivi des Evangiles, encore qu'un grand nombre de textes, dont la table a été dressée in fine, soient expliqués et comparés. On les lira plutôt comme on s'approcherait d'un foyer pour se laisser imprégner de lumière et de chaleur, car la Parole de Dieu y est merveilleusement transparente à l'Esprit. Aussi le décor visible où s'est déroulée l'existence terrestre du Sauveur y est-il volontairement estompé afin de découvrir en un plus saisissant relief les ressorts spirituels qui meuvent le drame de la Rédemption. Le premier de ces ressorts, celui qui nous donne la clé de l'événement sans précédent dont nous sommes les témoins en même temps que les bénéficiaires, est donc la transcendance divine qui nous met en face de la rencontre insoupçonnée de l'éternité et du temps, de la vie et de la mort, de l'esprit et de la chair. On comprend sans peine que le déroulement des mystères auquels nul d'entre nous n'est étranger s'accompagne de singulières répercussions sur notre destinée, l'intelligence que nous devons en avoir et les obligations qui en découlent. D'admirables pages nous font toucher du doigt combien le mystère de notre renaissance baptismale renouvelle notre être en l'intériorisant par une contre-partie nécessaire de la trancendance divine qui se communique à nous (cf. I, p. 163 sq. et II, p. 169): Le rôle du Christ et de son intimité vitale dans l'àme régénérée y est analysé avec une profondeur et une onction qui donnent un charme austère et puissant à la pensée. Les cheminements nécessaires de la foi et de l'amour y sont étudiés dans leurs nuances les plus suggestives. Les aspects proprement chrétiens de la perfection, des conseils évangéliques, de la souffrance, y sont présentés sous des jours particulièrement éclatants. On trouvera dans la table analytique qui termine opportunément le second volume l'indication des passages qui se rapportent à toutes ces questions dont on connaît l'importance pour l'édification d'une vraie vie spirituelle. Nous ne saurions trop en recommander la lecture.“
  • [1947-061] [Niederländisch] Gabriël Smit: (Nachwort), in: Guardini, De Heer. Beschouwingen over het persoon en het leven van Jesus Christus, Utrecht/Antwerpen 1947, S. 894 [Mercker 2171] - [Artikel] - [noch nicht online]
  • [1947-062] [Französisch] Albert Vincent: Rezension zu: Guardini, Der Herr, franz., in: La Liberté, Freiburg in der Schweiz (Fribourg), 1947, 31. Oktober, S. 1 [Mercker 3072] - [Rezension] - [noch nicht online]


Bearbeiten

1948

  • [1948-064] [Niederländisch] L. Bijnen: Romano Guardini en zijn "De Heer" oder "De Boodschap aan de wereld" (Rezension zu: Guardini, Der Herr, ndld.), in: Nieuwe Eeuw, Helmond, 1948, 17. Januar (mit einer Abbildung: Guardini im Gespräch mit seinem Übersetzter Gabriel Smit). [Mercker 2169] und [Mercker 3075] - [Artikel] - [noch nicht online]
  • [1948-065] [Französisch] R. B.: Rezension zu Guardini, Le Seigneur, in. Cahiers du monde nouveau, 4, 1948, 7, S. 103 f. [neu aufgenommen] – [Rezension] - https://books.google.de/books?id=KFMoAQAAMAAJ
  • [1948-066] [Niederländisch] P. de Meester: Guardini, Der Herr, franz., in: Streven. Katholiek Cultureel Tijdschrift, Amsterdam, 1, 1947/48, (??? 1948), S. 882f. [neu aufgenommen] - [Rezension] - https://www.dbnl.org/tekst/_str005194701_01/_str005194701_01_0101.php
  • [1948-067] [Portugiesisch] Murilo Mendes: Um livro revolucionário, in: O Estado de S. Paulo, 1948, 25. Juni [neu aufgenommen] - [Rezension] - Nachdruck unter: https://www.scielo.br/j/ea/a/bXy4qxqVDCtm6rgBq3VXNNz/?format=pdf&lang=pt
  • [1948-068] [Niederländisch] Charles Niederer: Rezension zu: Guardini, Der Herr, ndld., in: Streven. Katholiek Cultureel Tijdschrift, Amsterdam, 1, 1947/48, (??? 1948), S. 882 [neu aufgenommen] - [Rezension] - https://www.dbnl.org/tekst/_str005194701_01/_str005194701_01_0101.php
  • [1948-069] [Niederländisch] Henricus Schillebeecks (=Edward Schillebeecks): Rezension zu: Guardini, Der Herr, ndld., in: Tijdschrift voor Geestelijk Leven, IV,2, 1948, S. 54-57 [Brüske 165] - [Rezension] - [noch nicht online]
  • [1948-070] [Niederländisch] C. Visker: Rezension zu: Guardini, De Heer, in: Kultuurleven. Maandschrift voor hernieuwing der geesteskultuur, 1948, S. 226 [neu aufgenommen] – [Rezension] - https://books.google.de/books?id=iuBdv1diOdEC
    • S. 226: „Een boek van Guardini heeft geen aanbeveling nodig. Een blik op de inhoudstafel toont reeds, dat de auteur niet een leven van Jesus in de gewone zin wilde schrijven. Zeker, ook G. volgt in grote lijn de chronologie van Jesus' leven; hij schildert het echter niet in alle details van plaats en tijd. Hij overweegt de zin van een woord, de betekenis van een gebeuren en vaak confronteert hij het gegeven met de moderne lezer. Zo trekken de blz. over « Het Proces » in alle soberheid en eenvoud de grote lijnen, om dan in te gaan op de diepe zin van een „strijd tegen de waarheid“. Het hoofdstuk over „Jesus ' Dood“ vraagt naar het wezen van de verlossing en een beschouwing over „De Wet“ wijst op het gevaar van een farizaische mentalitaeit, dat ook de Christenen bedreigt. G. werkt graag met de gedachte, dat Jesus aan het uitverkoren volk het glorieuze Godsrijk der profeten wilde brengen, maar dat het ongeloof van het volk dit verhinderd heeft (bv. 67-72). De auteur beschikt over een sterke zin voor het wezenlijke van de Openbaring, die ons in Christus is geschonken, en weet dit inzicht in een krachtige taal uit te drukken. Men zal het boek niet in één ruk uitlezen; maar de intellectuele lezer neemt het zeker graag telkens opnieuw ter hand. Gabriël Smit heeft het toch zo moeilijk vertaalbare Duits in een uitstekend Nederlands omgezet. De uitgave van het Spectrum is zeer verzorgd.“


Bearbeiten

1949


Bearbeiten

1950

  • [1950-165] [Italienisch] Pietro Bottini: Un libro di Romano Guardini: "Il Signore", in: Il Quotidiano, Rom, 1950, 20, S. 7 (Rezension zu: Guardini, Der Herr, ital.) [Mercker 3073] - [Rezension] - [noch nicht online]
  • [1950-166] Rezension zu: Guardini, Der Herr, in: Seele, Regensburg, 26, 1950, 12, S. 389 [Gerner 333] - [Rezension] - [noch nicht online]
  • [1950-167] [Italienisch]??? Luigi Valentini: Rezension zu: Guardini, Der Herr, ital., in: Civitas, Immensee???, 5, 1950, Nr. 7 [Mercker 3074, bei Mercker unter 1975 mit Vermerk, dass Erscheinungsjahr bis Redaktionsschluss nicht festgestellt werden konnte; „Vorliegendes Exemplar ist ein Sonderdruck von vier Seiten; abgelegt im Guardini-Archiv der Bayer. Staatsbibliothek in München; Mappe "Ordo"“] - [Rezension] - [noch nicht online]


Bearbeiten

1951


Bearbeiten

1952

  1. Von der Wahrhaftigkeit des Wortes (Rezension zu: Guardini, Der Herr), in: Die Barke, Frankfurt am Main, 1952, 4, S. 12-14, zu Romano Guardini S. 13 [Gerner 333] - [Rezension] - [noch nicht online]


Bearbeiten

1953

  1. Rezension zu: Guardini, Der Herr, in: Hirschberg, Frankfurt am Main, 6, 1953, 12 (Dezember), S. 192 [Gerner 333] - [Rezension] - [noch nicht online]
  2. Notker Krautwig: Bewältigt der moderne Mensch die Sünde, in: Geist und Leben, Würzburg, 26, 1953, S. 20-31, hier S. 23 (Bezug zu: Guardini, Der Herr) [Mercker 3051] - [Artikel] - https://www.geist-und-leben.de/component/docman/doc_download/1137-26-1953-1-020-031-krautwig-0.html


Bearbeiten

1954

  1. [Englisch] Frederick A. Harkins: What began at the crib (Rezension zu: Guardini, Der Herr, engl.), in: America, 1954, 25. Dezember, S. 342 [Mercker 3061, bei Mercker ohne Autorenangabe] - [Rezension] - https://books.google.de/books?id=aM1k1311lg8C
  2. [Englisch] N. K. Burger: Rezension zu: Guardini, Der Herr, engl., in: New York Times Book Review, 1954, 5. Dezember, S. 22 [Mercker 3062] - [Rezension] - [noch nicht online]
  3. [Englisch] Benjamin Hunt: The Lord (Rezension zu: Guardini, Der Herr, engl.), in: Catholic World, New York, 180, 1954, S. 314f. (bei Mercker noch gekennzeichnet als undatierter Zeitschriftenausschnitt im Guardini-Archiv der Bayer. Staatsbibliothek München; Mappe "ordo") [Mercker 3064] - [Rezension] - https://books.google.de/books?id=sIMLCXzKrugC
  4. [Englisch] Justin O´ Brien: Rezension zu: Guardini, Der Herr, engl., in: Chicago Sunday Tribune, 1954, 26. Dezember, S. 3 [Mercker 3065] - [Rezension] - [noch nicht online]
  5. [Englisch] Hans A. Reinhold: Two Modern Studies of the Life of Christ. I. The Lord (Rezension zu: Guardini, Der Herr, engl.), in: (The) Commonweal, New York, 51, 1954, 19. November, S. 192f. [Mercker 3066] - [Rezension] - https://books.google.de/books?id=tGG7gUJ8b24C
  6. [Englisch] Henry Wilmering: Aid in Understanding Inner Life of Christ (Rezension zu: Guardini, Der Herr, engl.), in: Books on Trial, Chicago, 13 oder 14???, 1954, Dezember, S. 151 [Mercker 3067] - [Rezension] - https://books.google.de/books?id=207pAAAAMAAJ


Bearbeiten

1955

  1. [Englisch] Louis Arand: Rezension zu: Guardini, Der Herr, engl., in: The Priest, 1955 [Mercker 3047] - [Rezension] - [noch nicht online]
  2. [Französisch] Y. Desdouits: Rezension zu: Guardini, Der Herr, franz., in: Les cahiers de Neuily-sur-Seine, 16, 1955???, S. 46-53 [Mercker 3071] - [Rezension] - [noch nicht online]
  3. [Englisch] John J. Dougherty: Rezension zu: Guardini, Der Herr, engl., in: The catholic historical review, Washington, 41, 1955, 2 (1. Juli), S. 144-145 [Mercker 3063] - [Rezension] - [noch nicht online]
  4. [Englisch] Ignatius Hunt: The Lord (Rezension zu: Guardini, Der Herr, engl.), in: The American Benedictine Review, 6, 1955, S. 337f., zu Romano Guardini S. 338 [neu aufgenommen] - [Rezension] - https://books.google.de/books?id=k2sWAAAAIAAJ
  5. [1955-000] E. A. Ryan: Rezension zu: Guardini, The Lord, in: Thought, 30, 1955, S. 310-312 [neu aufgenommen] – [Rezension] - https://books.google.de/books?id=aZdQAQAAIAAJ
  6. Heinrich Schlier: Zur Exegese und Theologie des Neuen Testamentes II (Rezension zu: Guardini, Der Herr), in: Die Welt der Bücher, Freiburg im Breisgau, 1, 1954/1958, 3 (Ostern 1955), S. 113-124, zu Romano Guardini S. 122 [Gerner 333] - [Rezension] - [noch nicht online]
  7. [1955-000] [Englisch] T. S. K. Scott-Craig: „Lives“ of Jesus and The Life of Jesus. A review of some recent lives of Christ, in: The Living Church, 130, 1955, 13. Februar, S. 16 ff. [neu aufgenommen] – [Rezension] - https://books.google.de/books?id=8GXkAAAAMAAJ&pg=RA6-PA17; zu Romano Guardini:
    1. S. 17: „Even more unforgettable, and infinitely more of a spiritual workout (or agony) for the reader, is Romano Guardini´s The Lord. The author, now a domestic or House Chaplain to the Pope, kept the attention of a very mixed audience during the bombing of Berlin with the meditations published in English as „The Faith and Modern Man.“ His translator, though born in Hawaii, was at that time the wife of a German diplomat; a convert to the Catholic and Christian Faith who (thanks be to God) escaped the holocaust, and having studied under both Guardini and Karl Adam, is long since in this country. She translates magnificently. Monsignor Guardini , like Archbishop Temple in his devotional commentary on St. John, is not greatly concerned . with Biblical criticism, nor on on the other hand with conventional Thomist theology. This is a series of meditations, written out of a profound experience of life and oft he living Jesus; it transports us to the first century and at the same time transfixes us in our own century. …“


Bearbeiten

1956

  1. [Englisch] Rezension zu: Guardini, The Lord, in: The Dublin Magazine, 31, 1956, S. 53 [neu aufgenommen] – [Rezension] - https://books.google.de/books?id=suzPAAAAMAAJ:
    1. S. 53: „Monsignor Guardini, the eminent theologian, says of his meditations on the life and message of Christ: "The auther wishes to point out that he offers nothing 'new' neither a new understanding of Christ nor a better Christological theory. Religion is not a question of new things, but rather of things eternal. If, however, current history were to succeed in re-establishing contact with eternal history, then something new indeed, uncontaminated and free from the dust of usage would appear." It is interesting to observe that, more that the work of some recent Christian apologists concerned with the most modern treatment of religious problems, the firmly orthodox pattern, as much as the interpretative depth, of this book makes it a fruitful commentary on Professor's Jung's assertion: "The fact that the life of Christ is largely myth does absolutely nothing to disprove its factual truth — quite the contrary. I would even go so far as to say that the mythical character of a life is just what expresses its universal human validity". But whether one reads it from this point of view or not, the eloquence, spiritual insight and serenity of Monsignor Guardini's study will be unreservedly appreciated by Christians of every denomination.“
  2. [Englisch] E. L. Allen: Survey of recent philosophical and theological literature. II. Theology (Rezension zu: Guardini, Der Herr, engl.), in: The Hibbert Journal, London, 54, 1956, S. 290f. [neu aufgenommen] - [Rezension] - https://books.google.de/books?id=9OLRAAAAMAAJ
  3. [Englisch] Gerard Irvine: Eternity in time (Rezension zu: Guardini, Der Herr, engl.), in: Time and tide, London, 37, 1956, 7, S. 182-183 [Mercker 1908] - [Rezension] - https://books.google.de/books?id=eocQAAAAIAAJ


Bearbeiten

1957

  1. [Englisch] Raphael Appleby: Rezension zu: Guardini, Der Herr, engl., in: The Downside Review, 75, 1957, S. 80f. [neu aufgenommen] - [Rezension] - https://books.google.de/books?id=xjcJUjk6afYC


Bearbeiten

1980

  1. Rezension zu: Guardini, Der Herr, in: Katholische Bildung, Paderborn, 81, 1980, 10, S. 575 und 12, S. 695 [Gerner 333] - [Rezension] - [noch nicht online]


Bearbeiten

1990

  1. Alexander F. Lohner: Der Herr. Betrachtungen über die Person und das Leben Jesu Christi, in: Kindlers Neues Literatur Lexikon, 1990, Bd. 7, 8-9 [Brüske 541] - [Artikel] - [noch nicht online]


Bearbeiten

1993

  1. [Französisch] Jacques Guillet: Habiter les Ècritures, 1993, S. 143-147, zu Romano Guardini: Guillet benennt den Einfluß Guardinis, insbesondere des "Herrn" auf sein eigenes Selbstverständnis als Exeget [Brüske 429] - [Monographie] - [noch nicht online]


Bearbeiten

1998

  1. Gunda Brüske: "Der Herr". Annäherung an einen Klassiker der theologischen Literatur des 20. Jahrhunderts, in: Brief aus Mooshausen, 1998, 3 (März 1998), S. 3-7 [Brüske 336] - [Artikel] - [noch nicht online]
  2. Martin Brüske: Überstieg in den Grund. Guardinis "Herr" angesichts der Dissoziation des christologischen Bewußtseins in der Neuzeit, in: Brief aus Mooshausen, 1998, 3 (März 1998), S. 8-11 [Brüske 346] - [Artikel] - [noch nicht online]
  3. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz: Der Herr, in: Brief aus Mooshausen, 1998, 3 (März 1998), S. 21-22 [Brüske 403] - [Artikel] - [noch nicht online]
  4. Ernst Hofmann: DER HERR - und ich, in: Brief aus Mooshausen, 1998, 3 (März 1998), S. 19-20 (Erinnerungen an Romano Guardini) [Brüske 455] - [Artikel] - [noch nicht online]
  5. Josef Kreiml: Romano Guardinis Buch "Der Herr" als Hinführung zur persönlichen Christusbegegnung. In der Rückschau auf sein Leben. Ein Schlüssel zum besseren Verständnis der Schriften Romano Guardinis, in: Klerusblatt, München, 78, 1998, S. 255-257 [Brüske 501] - [Artikel] - [noch nicht online]
  6. Burkhard Neunheuser: Rezension zu: Guardini, Der Herr, in: Archiv für Liturgiewissenschaft, 40, 1998, 361f [Brüske 167] - [Rezension] - https://books.google.de/books?id=qQMmAQAAIAAJ


Bearbeiten

2003

  1. Alfons Knoll: (Artikel) Romano Guardini, Der Herr. Betrachtungen über die Person und das Leben Jesu Christi, in: Michael Eckert u.a. (Hrsg.): Lexikon der theologischen Werke, Stuttgart 2003, S. 371 [neu aufgenommen] - [Artikel] - [noch nicht online]
  2. [Spanisch] A. Navas: Rezension zu: Guardini, Der Herr, span., in: Proyección. Teología y mundo actual, 50, 2003, 211, S. 427 [neu aufgenommen] - [Rezension] - [noch nicht online]
  3. [Spanisch] Josefina Pardo: Rezension zu: Guardini, Der Herr, span., in: Augustinus. Rivista trimestral publicada por los agustinos recoletos, 48, 2003, 188/191, S. 339-340 [neu aufgenommen] - [Rezension] - https://books.google.de/books?id=E8dAAQAAIAAJ


Bearbeiten

2005

  1. [Italienisch] Giacomo Canobbio: Gesù, misura di ogni cosa: “il signore” di Romano Guardini, in: La rivista del clero italiano, 2005, a. 86, n. 9, S. 635-644 [Artikel] - [noch nicht online]


Bearbeiten

2011

  1. [Französisch] Michel Deneken: Le principe „pour“. La christologie proexistentielle du „Jésus de Nazareth“ de Benoît XVI. Un palimpseste du „Seigneur“ de Guardini, in: Recherches de science religieuse, 99, 2011, 4, S. 499-510 [Artikel] - [noch nicht online]


Bearbeiten

2013

  1. Tagung Stift Heiligenkreuz, 26./27. April 2013: „Der Herr - gegen die Heilbringer. Die Christologie Romano Guardinis nach 75 Jahren. Versuche einer Würdigung“
    1. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz: Christologie als Macht gegen Ideologie. Zu Guardinis Zeitdiagnose [Vortrag, veröffentlicht 2013/2018]
    2. Martin Brüske: Kerygmatische Christologie. „Der Herr“ im theologiegeschichtlichen Zusammenhang (PD Dr. Martin Brüske, Fribourg) [Vortrag, noch nicht veröffentlicht]
    3. Alfons Knoll: Annäherungen an die Gestalt Christi. Guardinis große Interpretationen (Pascal, Dostojewski, Hölderlin) [Vortrag, veröffentlicht 2018]
    4. Michael Wladika: „Dieser konsequenteste aller Individualisten aber löst die Personalität auf.“ Recht und Unrecht in Guardinis Rilke-Interpretationen [Vortrag, veröffentlicht 2016]
    5. Beatrix Kersten/Paul Metzlaff: Das Maß Christi als Krisis der Moderne. Junge Forschung zu Guardini [Vortrag, noch nicht veröffentlicht]
    6. Franz-Xaver Heibl: Christus als „Mediator“ und souveräner Herr der Geschichte. Guardinis Schulung am soteriologischen und systembildenden Denken Bonaventuras
    7. Harald Seubert: Christliche Weltanschauung und Gegenwart. Wie liest ein evangelischer Philosoph Guardini? [Vortrag, noch nicht veröffentlicht]
    8. Kosmas Thielmann: Guardini als Mystagoge. Bemerkungen zur geistlichen Lektüre des „Herrn“ [Vortrag, veröffentlicht 2018]
  2. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz: "Der Herr" gegen den Führer. Guardinis Christologie als Werk der Erziehung, in: Katholische Bildung, Meckenheim, 114, 2013, 12, S. 481-488 [Artikel] - [noch nicht online]; unter dem Titel: “Der Herr” gegen den Führer. Guardinis Christologie, neu gelesen, in: Klerusblatt, 94, 2014, 6, S. 122-125 [Artikel] - [noch nicht online]; siehe auch Gerl-Falkovitz, 2018;
  3. Beatrix Kersten: "'Der Herr' gegen die Heilbringer - Erkundungen entlang der Grenzlinien von Philosophie, Theologie und Politik, Heiligenkreuz 26.-28.4.2013" (Tagungsbericht), in: Journal für Religionsphilosophie, 2, 2013, S. 155-157 [Artikel] - [noch nicht online]


Bearbeiten