Sekundärbibliographie

Aus Romano-Guardini-Handbuch

Kurzstatistik

  • Der erste Abschnitt umfasst aktuell 98 von etwa 100 Titeln. Es fehlen also noch etwa 2 Titel. Von den 98 aufgenommen Titeln handelt es sich bei 75 (79,6 %) um über die bisherigen Bibliographien hinausgehende Neuaufnahmen.
  • Aktuell sind ca. 14321 Titel von bislang ca. 15000 gefundenen Titeln eingetragen (= 95,4 %). Es fehlen also noch etwa 679 bereits erfasste, aber noch nicht in das Handbuch übertragene Titel
    • Von den aktuell bereits aufgenommenen Titeln entfallen aktuell 98 auf den ersten Teil (Allgemein und 1886-1917), 1872 Titel auf den zweiten Teil (1918-1932), 139 Titel auf den dritten Teil (1933-1944), 661 auf den vierten Teil (1945-1949), 1362 auf den fünften Teil (1950-1954), 2871 auf den sechsten Teil (1955-1968), 1439 auf den siebten Teil (1969-1984), 1657 auf den achten Teil (1985-1997) und 1192 auf den neunten Teil (1998-2009) sowie 1830 auf den zehnten Teil (2010-dato) der Bibliographie.
  • Aktuell handelt es sich dabei um 6760 Artikel, 3865 Rezensionen, 2999 Monographien, 169 Sammelbände, 225 Lexikoneinträge, 197 Fotografien, 13 Widmungen an Guardini, 13 Partituren mit Vertonungen zu Guardini-Texten, 76 Festschriftbeiträge zu Guardini-Festschriften sowie 4 Archivalien.
  • Zum Vergleich: Von den ca. 14321 gefundenen Titeln zwischen 1886 und 2024 finden sich schon bei Mercker 2120 (zwischen 1918 und 1977) sowie 4572 zusätzliche bei Gerner (zwischen 1918 und 1987), zusammen also zwischen 1918 und 1987 6692 Treffer (46,7 % der Gesamtbibliographie).
  • (veralteter, hochgerechneter Stand): Von den 6808 neuen Treffern seither beziehen sich ca. 1300 neue Treffer auf den Zeitraum zwischen 1886 und 1987, ca. 5500 auf die Zeit nach 1987.
  • (veralteter Stand) Daher liegen wir aktuell bei 7815 Treffern für die Zeit bis 1987 (im Schnitt ca. 110 Treffer pro Jahrgang zwischen 1918 und 1987) und bei 5185 Treffern für die Zeit danach (im Schnitt knapp 144 neue Titel pro Jahrgang). Von den 7815 Treffern bis 1987 finden sich bei Mercker und Gerner schon 85,6 %.
  • Von den bisher aufgenommenen 8203 Treffern von 1885 bis 1968 sowie der Sekundärbibliographie zu den Bibliographien fallen 4203 Treffer auf meine Neuaufnahmen, dagegen 1350 Treffer auf Mercker, 2638 Treffer auf Gerner und 12 Treffer auf Brüske (zusammen genau 4000 Treffer).

Jahrzehntstatistik

  • Bibliographie: 0028 Titel
  • 1886 bis 1889: 0004 Titel (1-1-1-1)
  • 1890 bis 1899: 0002 Titel (1-0-1-0-0-0-0-0-0-0)
  • 1900 bis 1909: 0036 Titel (0-0-3-4-5-5-6-8-3-1)
  • 1910 bis 1919: 0072 Titel (4-3-2-4-5-0-0-1-17-36)
  • 1920 bis 1929: 1280 Titel (53-126-129-151-188-126-134-103-127-146)
  • 1930 bis 1939: 1284 Titel (109-115-107-115-127-192-151-133-117-118)
  • 1940 bis 1949: 0073 Titel (xxx-xxx-37-15-21-
  • 1950 bis 1959:
  • 1960 bis 1969:
  • 1970 bis 1979:
  • 1980 bis 1989:
  • 1990 bis 1999:
  • 2000 bis 2009:
  • 2010 bis 2019:
  • 2020 bis dato: 0136 Titel (xxx-xxx-xxx-132-004)
  • ohne Jahr:

Abschnittsstatistik

  • Bibliographie: 0028 Titel
  • 1886 bis 1917: 0061 Titel
  • 1918 bis 1932: 1664 Titel
  • 1933 bis 1944:
  • 1945 bis 1968:
  • 1969 bis 1978:
  • 1979 bis 1987:
  • 1988 bis dato:

Herkunftsstatistik

Bibliographie Mercker Gerner Brüske Andere Neu aufgenommen Gesamt
Sonstiges 08 11 5 1 18 041
1886-1917 - - 1 - 67 068
1918 03 05 - - 10 018
1919 11 08 - - 17 036
1920 10 30 - - 13 053
1921 29 47 - - 50 126
1922 16 58 - - 55 129
1923 33 88 - - 30 151
1924 26 72 1 - 89 188
1925 16 71 - - 39 126
1926 18 77 - - 39 134
1927 11 40 - - 52 103
1928 11 69 - - 47 127
1929 16 60 1 - 69 146
1930 16 49 - 1 43 109
1931 03 70 - - 42 115
1932 09 55 - - 43 107
Kummulativ 1918-1932 228 799 2 1 638 1664
1933 33 41 - 2 39 115
1934 12 58 - - 57 127
1935 31 77 - 1 83 192
1936 26 61 - - 64 151
1937 30 52 - - 51 133
1938 23 47 - - 47 117
1939 21 35 - - 62 118
1940 23 43 1 - 48 115
1941 21 22 - - 49 092
1942 18 09 - - 11 038
1943 03 05 - - 08 016
1944 02 07 - - 12 021
Kummulativ 1933-1944 243 457 1 3 531 1235
1945 01 01 - - 38 040
1946 07 32 - - 49 088
1947 18 50 - - 66 134
1948 23 49 1 - 93 166
1949 37 71 - 1 69 178
Kummulativ 1945-1949 86 203 1 1 315 0606
1950 85 131 - - 69 285
1951 100 110 - - 85 295
Kummulativ 1950-1951 185 241 0 0 154 0580
Gesamt bis 1951 0750 1711 0010 0006 1723 4200

Themenbereiche

Die Titel wurden insgesamt 8 Kategorien bzw. Themenbereichen zugeordnet. Die Sekundärbibliographie ist bis 1984 eingearbeitet, aber noch nicht durchgängig überprüft!

Zu den einzelnen Bereichs-Sekundärbibliographien siehe:

Chronologie

Bibliographie der Guardini-Bibliographien

Die Sektion "Bibliographie der Guardini-Bibliographien" umfasst 28 Titel.

Herangezogene Teilbibliographien

Zur Erstellung der Bibliographie wurden folgende Teilbibliographien herangezogen:

  • [Biblio001] Hans Waltmann: Verzeichnis der Schriften und Aufsätze Romano Guardinis, in: Karlheinz Schmidthüs (Hrsg.): Christliche Verwirklichung. Romano Guardini zum 50. Geb. dargebracht von seinen Freunden, Rothenfels am Main 1935, S. 319-330 [Mercker 2774] - [Artikel] - https://books.google.de/books?id=YoAaAAAAIAAJ
  • [Biblio002] Hedwig Günter: Die Wirkung Romano Guardinis außerhalb Deutschlands, aufgewiesen in einer Zusammenstellung der Übersetzung seiner Werke und der außerdeutschen Literatur über ihn und sein Werk, Köln 1958 (Zulassungsarbeit für den Bibliothekarsdienst, ungedruckt, als Karteikarten vorliegend) [Mercker 2769, bei Mercker Titel: „Bibliographie der Übersetzungen von Werken Guardinis“] - [Guardini-Monographie]/[Zulassungsarbeit] - [noch nicht online]
  • [Biblio003] Peter Marquardt: Verzeichnis der im Matthias-Grünewald-Verlag erschienenen Titel 1918-1968, in: Jakob Laubach (Hrsg.): Fünfzig Jahre Grünewald-Bücher. 50 Jahre Erneuerung der Theologie, 1918-1968, Ein Almanach, Mainz 1968, S. 125-126 (darunter auch die Schriften Guardinis) [Mainz]/[Matthias-Grünewald-Verlag] - [Mercker 2773] - [Artikel] - [noch nicht online]
  • [Biblio004] Hans Mercker (Erarbeiter): Bibliographie Romano Guardini (1885-1968). Guardinis Werke. Veröffentlichungen über Guardini. Rezensionen, herausgegeben von der Katholischen Akademie in Bayern, Paderborn/München/Wien/Zürich 1978, 466 S. [Gerner 45] - [Guardini-Monographie] - [noch nicht online]
  • [Biblio005] Berthold Gerner (Erarbeiter): Bibliographie Romano Guardini. Nachtrag Gerner, Reutlingen 1987 (als Typoskriptkopie u.a. in Maria Laach, auf Burg Rothenfels einsehbar) [neu aufgenommen] - [Guardini-Monographie]/[Typoskript] - [noch nicht online]
  • [Biblio006] [Polnisch] Iwona Borla: Polska bibliografia Romano Guardiniego, in: Studia Theologica Varsaviensia, Warschau, 28/I, 1990, S. 280-290 [neu aufgenommen] - [Artikel] - http://bazhum.muzhp.pl/media//files/Studia_Theologica_Varsaviensia/Studia_Theologica_Varsaviensia-r1990-t28-n1/Studia_Theologica_Varsaviensia-r1990-t28-n1-s280-290/Studia_Theologica_Varsaviensia-r1990-t28-n1-s280-290.pdf
  • [Biblio007] Gunda Brüske: Guardini-Bibliographie 1978-2003 (pdf-Datei, ehedem auf https://www.burg-rothenfels.de, aktuell nicht mehr online) [neu aufgenommen] - [Guardini-Monographie]/[Typoskript] - [noch nicht online]
  • [Biblio008] [Niederländisch] Carl Bilo: Romano Guardini. Een inleiding tot zijn denken, Tielt/Den Haag 1965, Bibliographie S. 115-128 [Mercker 1851] - [Guardini-Monographie] - [noch nicht online]
  • [Biblio009] Romano Guardini. Lijst van de in het Nederlands vertaalde werken, in: Librije, 1, 1965, 75-76 (S. 87 mit Verzeichnis von Arbeiten über Guardini in niederländischer Sprache) [neu aufgenommen, aus: Archiv für Liturgiewissenschaft, 1993 (Klöckener)] - [Artikel] - [noch nicht online]
  • [Biblio010] [Italienisch] Silvano Zucal: Appendice bibliografica, in: ders. (Hrsg.): La Weltanschauung cristiana di Romano Guardini, 1988, S. 481-490 (siehe unten) [Brüske 735] - [Artikel] - https://books.google.de/books?id=wEwtAAAAMAAJ;
  • [Biblio011] [Italienisch] Roberta Lorenzetti: La bibliografia italiana su Romano Guardini, in: Luigi Negri: L' antropologia di Romano Guardini, Mailand 1989, S. 89-114 [Brüske 271] (kommentiert, aber quantitativ nichts über Zucal Hinausgehendes) - [Artikel] - https://books.google.de/books?id=ve_Tpdhc9_wC
  • [Biblio012] [Englisch] II. Publications in Englisch on Romano Guardini, in: Robert Anthony Krieg (Hrsg.): Romano Guardini. Proclaiming the sacred in a modern world. Chicago, Ill. 1995. - 118 S. [Brüske 627] - [Artikel] - https://books.google.de/books?id=y7Ndu8oQyfQC
  • [Biblio013] [Italienisch] Claudia Cristoforetti: Gli studi su Romano Guardini in Italia. Nota bibliografica, in: Michele Nicoletti/Silvano Zucal (Hrsg.): Tra coscienza e storia. Il problema dell'etica in Romano Guardini. Atti del Convegno tenuto a Trento il 15 - 16 dicembre 1998, Brescia 1999, S. 239-265 [Brüske 354] - [Artikel] - [noch nicht online]
  • [Biblio014] [Italienisch] Claudia Cristoforetti: Gli studi su Romano Guardini in Italia, in: Hans Urs von Balthasar: Fede e pensiero, Tomo 2: Romano Guardini. Riforma dalla origini“, Mailand 2000, S. 127-148 [neu aufgenommen] - [Artikel] - https://books.google.de/books?id=AwS3Fmkju4QC
  • [Biblio015] Helmut Zenz: Bibliografie der unmittelbaren Nachrufe und Gedenkreden zum Ersten Todestag, in: ders.: (Hrsg.): Deuter der christlichen Existenz. Nachrufe - Erinnerungen - Würdigungen. Romano Guardini zum 50. Todestag. Mit einer aktuellen Würdigung von Hans Maier, Mainz 2018, S. 153-164 [Artikel] - [noch nicht online]


Bearbeiten

Berichte und Rezensionen zur Mercker-Bibliographie

  • [Biblio016] Katholische Akademie in Bayern: Eine Guardini-Bibliographie, in: Bayernkurier, München, 1973, 41, 13. Oktober, S. 12 [Mercker 2770] - [Artikel] - [noch nicht online]
  • [Biblio017] Bericht über eine Sachbeihilfe zur Erstellung einer „Guardini-Bibliographie“, in: Fritz Thyssen Stiftung: Jahresbericht, 1978, S. 163 [neu aufgenommen] - [Artikel] - https://books.google.de/books?id=b88rAQAAIAAJ
  • [Biblio018] Bibliographie Romano Guardini, in: zur debatte, München, 8, 1978, 6 (November/Dezember 1978), S. 4 [Gerner 45] - [Artikel] - [noch nicht online]
  • [Biblio019] Rezension zu: Mercker, Bibliographie Romano Guardini, in: Deutsche Presse Agentur, Landesdienst Bayern, 6. November 1978 [Gerner 410] - [Rezension]/[Agenturmeldung]/[Typoskript] - [noch nicht online]
  • [Biblio020] Karl Ude: In memoriam Guardini. Katholische Akademie gedenkt seines zehnten Todestages. Bibliographie vorgestellt, in: Süddeutsche Zeitung, München, 1978, 252 (2. November 1978), S. 19 [Gerner 224] - [Artikel] - [noch nicht online]
  • [Biblio021] Felix Messerschmid: Rezension zu: Mercker, Bibliographie Romano Guardini, in: Burgbrief, Burg Rothenfels, Nr. 1/1979 (20. Januar 1979), S. 2-3 [Gerner 410] - [Rezension] [noch nicht online]
  • [Biblio022] Rezension zu: Mercker, Bibliographie Romano Guardini, in: Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel, 35, 1979, S. 1637 [neu aufgenommen] - [Rezension] - https://books.google.de/books?id=kz02AQAAIAAJ
  • [Biblio023] Alles über Guardini (Rezension zu: Mercker, Bibliographie Romano Guardini), in: Süddeutsche Zeitung, München, Ausgabe vom 10. Oktober 1979 [Gerner 410] - [Rezension] - [noch nicht online]
  • [Biblio024] Angelus A. Häußling: Rezension zu: Mercker, Bibliographie Romano Guardini, in: Archiv für Liturgiewissenschaft, Regensburg, 22, 1980, S. 191f., vgl. im selben Jahrgang auch den Hinweis auf S. 88 [Gerner 410] - [Rezension] - https://books.google.de/books?id=hRVCAQAAIAAJ
  • [Biblio025] Franz Henrich: Vorstellung der Bibliographie Romano Guardini, in: Katholische Akademie in Bayern: Chronik 1978/1979, München 1981, S. 130-132 [Gerner 45] - [Artikel] - [noch nicht online]
  • [Biblio026] Berthold Gerner: Guardinis Bildungslehre. Beiträge zur Wirkungsforschung. Darmstadt 1985, S. 16, 21, 31 und 120 (Verweis zu: Mercker, Bibliographie Romano Guardini) [neu aufgenommen] - [Guardini-Monographie] - https://books.google.de/books?id=b-Q2AAAAIAAJ
    • S. 120: "Zum Gesamtgerüst der Bedingungen für Werkinterpretation und Wirkungsforschung gehört natürlich die Gesamtbibliographie. Es ist wohl kaum angemessen einschätzbar, was die von Hans Mercker 1978 vorgelegte GUARDINI-Bibliographie für die wissenschaftliche Arbeit an Erleichterung und Unterstützung bedeutet. Vermutlich kann das nur voll würdigen, wer intensiv mit ihr gearbeitet hat. Wie jede Bibliographie ist sie nicht ganz fehlerlos und sogar in der Primärbibliographie nicht vollständig; die wohl nur wenigen hier gebliebenen Lücken sind bei der Auswertung des Nachlasses mit der Zeit gewiß zu schließen. [7 Bei Guardinis reichhaltiger Produktion ist es nicht verwunderlich, wenn in seinem Nachlaß von der einen oder anderen Publikation kein Beleg vorhanden ist. Ohne einen solchen und ohne Hinweise aus persönlichen Aufzeichnungen einen bisher nicht erfaßten Guardini-Text in einer Zeitschrift oder Zeitung zu suchen, gleicht der Suche nach der berühmten Stecknadel im Heuhaufen. Glückliche Zufallsfunde, wie sie auch dem Verfasser beschieden waren, sind damit nicht ausgeschlossen.] Nicht in der gleichen Weise gilt das für denjenigen Teil der Primärbibliographie, der sich auf Teilabdrucke bezieht, erst recht auf gesondert gesetzte Zitate, etwa in Zeitschriften oder Sammelbänden zur Ausfüllung von Seitenresten. [8 Auch die Wiedergabe von Guardini-Texten in Lesebüchern für Schulen ist schwierig zu erfassen, wenngleich keineswegs ohne Bedeutung, sind daraus doch einige Schlüsse möglich. Zum Beispiel findet sich in: Deutsche Kultur. Ein Lesebuch von deutscher Art und Kunst für die Oberstufe höherer Schulen, Frankfurt a.M. 1925, S. 361-365, ein Auszug aus "Auf dem Wege". Auch „Quellenhefte" drucken Guardini schon relativ früh, so etwa K. Buchholz (Hrsg.): Religiöse Kräfte in der deutschen Jugendbewegung, Leipzig-Berlin o. J. (1929), S. 46-48. - Selbst Zitatensammlungen gehen an Guardini nicht vorbei; Beispiele etwa M. Schiff: Das große Handbuch moderner Zitate des 20. Jahrhunderts, München 1968, oder E. R. Hauschka: Handbuch moderner Literatur im Zitat, Regensburg 1968.] So schwierig deren Erfassung sein mag, so wichtige Hinweise geben sie für wirkungsorientierte Forschung. Darin stehen sie der bunten Vielfalt der Sekundärliteratur gleich, die in MERCKERS Bibliographie um so unvollständiger erfaßt scheint, je umfangmäßig kleiner ihre Stücke sind. Es käme aber schon einiges darauf an, auch die Sekundärbibliographie weitgehendst zu vervollständigen. Dies ginge nicht ohne organisierte Suchte, da die Verlagsarchive auch für die Zeit nach 1945 mit Sicherheit nicht vollständig sind. Dies gilt zwar auch für Rezensionen, aber ganz besonders für Titel, die sich innerhalb anderer Zusammenhänge auf GUARDINI beziehen, ihn zitieren, sich mit ihm auseinandersetzen."

Berichte und Rezensionen zur Gerner-Bibliographie


Bearbeiten

Guardini-Bibliothek im Schloß Suresnes

  • [Suresnes01] (Katholische) Akademie (in Bayern) besitzt die Guardini-Bibliothek, in: Katholische Nachrichten-Agentur, Bayerischer Dienst, 1970, 50, 18. März, S. 2 [Mercker 2772] - [Artikel]/[Agenturmeldung]/[Typoskript] - [noch nicht online]
  • [Suresnes02] Bibliothek R. Guardinis im Schloß Suresnes der Katholischen Akademie Bayerns in München, seit 1970, in: Katholische Akademie in Bayern: Chronik 1970/1971, München 1972, S. 102 [Mercker 2771] - [Artikel] - [noch nicht online]
  • [Suresnes03] Handbuch der kirchlichen katholisch-theologischen Bibliotheken in der Bundesrepublik Deutschland un in West-Berlin, hrsg. von Franz Rudolf Reichert, 1979, S. [neu aufgenommen] - [Monographie] - https://books.google.de/books?id=eHYsAAAAYAAJ;
  • [Suresnes04] Michael Schattenhofer: Schloss Suresnes in Schwabing, 1982, S. 58 (Verweis auf Guardinibibliothek) [neu aufgenommen] - [Monographie] - https://books.google.de/books?id=xmctAQAAIAAJ
  • [Suresnes05] Bundesverband Deutscher Stiftungen (Hrsg.): Stiftungen aus Vergangenheit und Gegenwart, Bd. 5, 1993, S. 188 (Verweis auf Guardinibibliothek mit „rund 5000 Bänden“) [neu aufgenommen] - [Monographie] - https://books.google.de/books?id=1T4kAQAAIAAJ
  • [Suresnes06] World Guide to Special Libraries: Libraries A-L, Bd. 1, 1998, S. 913 [neu aufgenommen] - [Monographie] - https://books.google.de/books?id=amvhAAAAMAAJ; wieder in: World guide to libraries, 2005, Bd. 1, S. 320 (Verweis auf “Bibl Romano Guardini (5000 Bde)”) - [Monographie] - https://books.google.de/books?id=3hcnAQAAIAAJ
  • [Suresnes07] Handbuch der Bibliotheken: Deutschland, Österreich, Schweiz, (9)2003, S. 281 (Verweis auf „Bibl Romano Guardini (5000 Bde)“) [neu aufgenommen] - [Monographie] - https://books.google.de/books?id=rtjjAAAAMAAJ; und öfters, online wieder verfügbar als (13)2007, S. 287 - [Monographie] - https://books.google.de/books?id=MEYYAQAAIAAJ
  • [Suresnes08] Helmut Zenz: Romano Guardini im Spiegel seiner Bibliothek. Eine historische Spurensuche im Rahmen eines Seligsprechungsverfahrens, in: Beiträge zur altbayerischen Kirchengeschichte, 61, 2021 (erschienen 2022), S. 211-330 [Artikel] - [noch nicht online]


Bearbeiten

Noch nicht datierbare Veröffentlichungen

  1. Hermann Josef Aufenanger (alias „Bruder Hermann“): romano guardini, der grösste geistesmann dieses jahrhunderts (vierseitiges Faltblatt, mit RG-Foto auf der Titelseite) o.O. o.J. [Gerner 299] - [Guardini-Monographie] - [noch nicht online]
  2. [Französisch] André Brien: Réflexions sur „Le Seigneur" de Romano Guardini, in: ???, ????, S. 34-38 (Rezension zu: Guardini, Der Herr, franz.) (bislang nicht verifizierter Zeitschriftenausschnitt in Guardini-Archiv der Bayer. Staatsbibliothek in München; Mappe "Ordo") [Mercker 3070] - [Rezension] - [noch nicht online]
  3. [Italienisch] Marco Casucci: Pensare cristiano: Libertà e persona in Romano Guardini [Artikel] - https://www.academia.edu/8099685/Libert%C3%A0_e_persona_in_Romano_Guardini oder https://www.studocu.com/it/document/universita-cattolica-del-sacro-cuore/lettere-e-filosofia/liberta-e-persona-in-romano-guardini/68185019
  4. [Italienisch] Guenolé Daniélou: Guardini Romano, professore di filosofia all`Università di Tubinga, luminare dei cattolici tedeschi, in: Il Regno. Studi cristiani (di Assisi), Assisi, n. 10, S. 84-85 [Zucal, 1988, 492, ohne Jahresangabe] - [Artikel] - [noch nicht online]
  5. [Polnisch] (Artikel) Romano Guardini, in: Encyklopedia powszechna, Krakau o.J., Bd. 6, S. 34 [Gerner 54] - [Lexikoneintrag] - [noch nicht online]
  6. Erich Görner: Die Zeit der erzieherischen Tätigkeit und Reflexion im frühen Werk Romano Guardinis, Euskirchen ohne Jahr (1973 oder später [Literaturverzeichnis enthält zwei Werke von 1973]) [neu aufgenommen, Typoskript gefunden in: Archiv Gerl-Falkovitz] - [Typoskript] - [noch nicht online]
  7. Konstantin Tzitzelkov: Romano Guardini - ein universaler Denker unserer Zeit (7 Typoskriptseiten - Kopie und Abschrift bei der Katholischen Akademie in Bayern, Sitz München) [Gerner 52] - [Typoskript] - [noch nicht online]

Nicht mehr datierbare und abrufbare Online-Veröffentlichungen

  1. [Italienisch] Roberto Caria: Il problema della cultura moderna in 'La fine dell'epoca moderna - Il potere' di R. Guardini e nella 'Redemptor Hominis' di Giovanni Paolo II. Confronto. [Artikel] - [nicht mehr online]
  2. Julia Matzinger: Romano Guardini. Ein astrologisches Porträt, in: astroblog.net, ohne Jahr (Horoskop und persönliche Erfahrungen mit Guardinis Schriften) [Artikel] - [nicht mehr online]
  3. André Springhut: Leiterschaft (Hauskreise), vor 2005 (basierend auf Romano Guardini) [nicht mehr online]

1886

Gesamt 1886: 1 Titel - zugleich erster Titel der Sekundärbibliographie

Biographie und Allgemeines


Bearbeiten
Bearbeiten

1887

Gesamt 1887: 1 Titel

Biographie und Allgemeines


Bearbeiten
Bearbeiten

1888

Gesamt 1888: 1 Titel

Biographie und Allgemeines


Bearbeiten
Bearbeiten

1889

Gesamt 1889: 1 Titel

Biographie und Allgemeines


Bearbeiten
Bearbeiten

1890

Gesamt 1890: 1 Titel


Bearbeiten

1895

Gesamt 1895: 1 Titel

Biographie und Allgemeines

  • [1895-001] [Italienisch] Giuseppe De Botazzi: Italiani in Germania, Turin 1895, S. 109 (Erwähnung finden Guardinis Vater und Onkel für Mainz "Ende 1885" und Stuttgart) [neu aufgenommen] - https://books.google.de/books?id=kRCrMbiCVAkC&pg=PA109
    • «A Magonza, graziosa città del Granducato di Assia, sulla riva sinistra del Reno, fin dall’anno 1885 la solerte ditta Esportazione Uova Bernardinelli, Dolci, Bampa, Narizzano & C., di Verona, fondò una filiale pel commercio del pollame vivo e delle uova, prodotti che vanno a poco a poco conquistando il mercato tedesco, mercé l’opera indefessa del signor Guardini Romano, di Verona, rappresentante della Ditta accennata»
    • S. 169 und 191 zu Aleardo Guardini (Onkel)
    • [1993-000a] deutsch unter dem Titel Italiani in Germania. Als Italiener im Deutschland der Jahrhundertwende, übersetzt durch Alberto Faussone, hrsg. von Carmine Chiellino, Essen 1993 [Brüske 333] - [Monographie] - https://books.google.de/books?id=l--gAAAAMAAJ
      • S. 82 f.: Der Handel mit Geflügel und Eiern. In Mainz, der liebenswürdigen, am linken Rheinufer gelegenen Stadt im Großherzogtum Hessen, eröffnete die Firma Geflügel-Export Bernardinelli, Dolci, Bampa, Narizzano & Co. aus Verona eine Filiale für den Handel mit Geflügel und Eiern. Dank des unermüdlichen Einsatzes des aus Verona stammenden Filialleiters Romano Guardini ist man im Begriff, mit diesen Waren den deutschen Markt zu erobern" [die Auslassung der Zeitangabe "fin dall´anno 1885" ist bislang noch nicht erklärlich];
      • S. 126: "Aleardo Guardini - Der Geflügel- und Eierhandel. Der Veroneser Aleardo Guardini ist der Repräsentant der Eier-Export-Gesellschaft Bernadelli, Dolci, Bampa, Nazzarino & Co. Es handelt sich um den Bruder von Romano Guardini, der dem Leser bereits im Kapitel über Frankfurt a . M. vorgestellt worden ist. Guardini ist ein glühender Patriot. Er besitzt eine 30 Meter lange Nationalflagge, die er an patriotischen Festtagen an einem entsprechend hohen Fahnenmast über seinem Haus hift. Guardini lebt seit 1892 in Stuttgart. Dank seines Arbeitseifers und seiner Redlichkeit gelang es ihm, binnen drei Jahren das Vertrauen der deutschen Verbraucher für sich zu gewinnen, obgleich die italienischen Waren einer starken Konkurrenz aus Ungarn und Galizien standzuhalten haben. ... Neben den qualitativen Vorzügen , die unser Geflügel gegenüber anderem genießt, ist vor allem die zweckmäßige Lösung des Transportproblems ausschlaggebend. Die Hühner werden in eigens dazu bestimmten Käfig-Waggons hierher gebracht, die die Veroneser Eier ...";
      • S. 141: Zu Aleardo Guardini.


Bearbeiten
Bearbeiten

1902

Gesamt 1902: 3 Titel

Biographie und Allgemeines


Bearbeiten
Bearbeiten

1903

Gesamt 1903: 4 Titel

Biographie und Allgemeines

Wintersemester 1903/04 in Tübingen


Bearbeiten
Bearbeiten

1904

Gesamt 1904: 5 Titel

Biographie und Allgemeines

Sommersemester 1904 in Tübingen

Winteremester 1904/05 in München

Familiäres


Bearbeiten
Bearbeiten

1905

Gesamt 1905: 5 Titel

Biographie und Allgemeines

Sommersemester 1905

Winteremester 1905/06

Familiäres

  • [1905-005] [Italienisch] Italy. Commissariato dell'emigrazione: Emigrazione e colonie. Raccolta di rapporti dei R. R. Agenti diplomatici e consolari, 1905, Band 1, S. 8: "Nelle altre città del distretto, - Darmstadt, Wiesbaden, Magonza, Cassel, ecc., - gli Italiani con dimora stabile sono invece scarsissimi; per lo più sono maestri di canto di musica, o piccoli commercianti di argrumi e frutta; salvo a Magonza, dove ha sede un´ importante casa di Verona per l´ esportazione delle uova, diretta dal cav. Romano Guardini." - [neu aufgenommen] - [Monographie] - https://books.google.de/books?id=YEc5AQAAMAAJ und https://books.google.de/books?id=U5adPAdcRAwC


Bearbeiten
Bearbeiten

1906

Gesamt 1906: 6 Titel

Biographie und Allgemeines

Sommersemester 1906 in Freiburg

Wintersemester 1906/07 in Tübingen


Bearbeiten

Literatur, Sprache und Kunst

Zu: Schleußner, Fogazzaro (1906)


Bearbeiten
Bearbeiten

1907

Gesamt 1907: 8 Titel

Biographie und Allgemeines

Sommersemester 1907 in Tübingen

Wintersemester 1907/08 in Tübingen


Bearbeiten

Literatur, Sprache und Kunst

Zu: Michelangelo (1907)

  • [1907-005] Felix Lorenz: Michelangelo als Dichter. Eine Neuausgabe der Sonette und Briefe (Rezension zu: Guardini, Michelangelo), in: Berliner Tageblatt, 1907, Nr. 365 (21. Juli 1907), 1. Beiblatt, S. 1-3 (mit ausführlichem Vorabdruck): „Nun liegt mir der Abzug einer in Kürze erscheinenden Neuausgabe vor: Michelangelos Gedichte und Briefe (Berlin, Pan-Verlag), von R. A. Guardini herausgegeben und mit einer Anzahl der besten Strophen des Meisters in einer neuen Übertragung von Bettina Jacobson. … Aus den Briefen, die in der guten neuen Übersetzung von Guardini der Neuausgabe der Gedichte angehängt sind, spricht der Geist eines Unbeugsamen, eines Mannes, der keine Redensarten drechselte, der selbst die Größten als seinesgleichen erachtete.“ [neu aufgenommen] - [Rezension] - http://zefys.staatsbibliothek-berlin.de/index.php?id=55&set%5bimage%5d=5&set%5bmets%5d=http://content.staatsbibliothek-berlin.de/zefys/SNP27646518-19070721-1-0-0-0.xml
    • [1907-006] Zitiert nach Werbeanzeige, in: Die Zukunft, 16, 1907, S. 256 (Auszug aus Berliner Tageblatt: „Die Sonette und Madrigale Michelangelos sind Bekenntnisse … Dieselbe Begeisterung, die die großen Ewigkeitswerke schuf, beschwingt auch diese Strophen, aber wie oft sind es schmerzliche Erkenntnisse von der eigenen Unzulänglichkeit, Aufschreie aus dem sturm der Leidenschaften, die der Geist niederkämpfen wollte, höhnische Schleuderwürfe gegen die Irrsale der Welt, demütige Unterwerfungen unter die Macht des Göttlichen, von der die Vorstellung so stark in diesem Unsterblichen lebte. Was aber von all diesen Versen gilt - sie sind die Dokumente einer unsterblichen Wahrheitsliebe. Sie sind rücksichtslos in jeder Hinsicht und schon darum groß.“) [neu aufgenommen] - [Werbeanzeige] - https://books.google.de/books?id=jZgtKdsln0cC;
    • [1914-000a] Zitiert in Werbeanzeige abgedruckt in: Ostasiatische Zeitschrift, 2, 1914, Ausgaben 1-2, S. XIX [neu aufgenommen] - [Werbeanzeige] - https://books.google.de/books?id=NKMP16MVvV0C;
  • [190?-000a] Rezension zu: Guardini, Michelangelo, in: Neue Hamburger Zeitung, Hamburg, ????, S. ???: „Die vorliegende Auswahl enthält die besten Verdeutschungen, die wir von Michelangelo haben.“ [neu aufgenommen] - [Rezension] - [noch nicht online]
  • [1907-007] M.: Neues über Michelangelo, in: Hochland, München, 5/I, 1907/08, 3 (1. Dezember 1907), S. 363f., zu Romano Guardini S. 364 (kurzer Verweis zu: Guardini, Michelangelo) [neu aufgenommen] - [Artikel] - https://books.google.de/books?id=4qMK4HjvhvwC;
  • [1907-008] Heinrich Wölfflin/Paul Schubring: Kunstgeschichte und Kunstgewerbe (Rezension zu: Guardini, Michelangelo), in: Literarischer Jahresbericht des Dürerbundes, 1907, S. 72 [neu aufgenommen] - [Rezension] - https://books.google.de/books?id=eE8ZAAAAMAAJ;
    • „Die Lektüre dieser Briefe und Sonette bietet einen Genuß, der nicht ganz leicht erkauft wird. Man darf an diese Briefe nicht mit der Erwartung herangehen, als ob sie ein Gegenstück zu dem Briefwechsel Goethe-Schiller oder Wagner-Liszt bildeten. Es gehört schon eine gewisse Vertrautheit mit den Ausdrücken der Renaissance und ei-ne lebhafte Teilnahme auch für die Nebensächlichkeiten dazu, um in diese oft trockenen und von wenig Lebensfreude diktierten Briefe des Mannes eindringen, den wir in Marmor so gut zu kennen glauben. Andererseits aber ist gerade bei Michelangelo das Menschliche so reich, tief und widerspruchsvoll, daß die Entschleierung seiner seelischen Geheimnisse ungemein spannend ist.“


Bearbeiten
Bearbeiten

1908

Gesamt 1908: 3 Titel

Biographie und Allgemeines


Bearbeiten

Literatur, Sprache und Kunst

Zu: Schleußner, Fogazzaro (1906)


Bearbeiten
Bearbeiten

1909

Gesamt 1909: 1 Titel

Biographie und Allgemeines


Bearbeiten
Bearbeiten

1910

Gesamt 1910: 4 Titel

Biographie und Allgemeines

  • [1910-001] Verband der akademischen Piusvereine Deutschlands: Jahresbericht für das Vereinsjahr 1909/10, Mainz 1910, Abschnitt „Mainz“, S. 11 ff., zu Romano Guardini S. ??? 13 („Hötzel H., cand. Theol, „Die Vormesse eine Schule des hl. Geistes“. Correferent: R. Guardini, cand. Theol.“), S. 14 (Guardini unter „Aufnahme 1908“, Neundörfer unter „Aufnahme 1909“ [neu aufgenommen] - [Monographie] - [noch nicht online]


Bearbeiten

Liturgie, Volksfrömmigkeit, Gebet, Christliche Kunst und Architektur

Zu: Beuroner Madonnen (1910)


Bearbeiten

Literatur, Sprache und Kunst

Zu: Schleußner, Fogazzaro (1906)

Zu: Michelangelo (1907)


Bearbeiten
Bearbeiten

1911

Gesamt 1911: 3 Titel

Biographie und Allgemeines

  • [1911-001] (Nachricht über Nachweis der zur Übernahme eines Kirchenamtes notwendigen Eigenschaften), in: Grossherzoglich hessisches Regierungsblatt, Darmstadt, 1911, S. 238 [historisch relevant 1911]: „Romano Michele Antonio Quardini [sic!] aus Verona“ [neu aufgenommen] - [Artikel] - https://books.google.de/books?id=bwFUAAAAYAAJ;
  • [1911-002] Jahresbericht: Mainz, in: Akademische Piushefte. Organ der Akademischen Piusvereine Deutschlands, Mainz, April 1911 (Probenummer), S. 46 („Vorträge im S. S. 1910: … R. Guardini, cand. Theol. „Das Wesen der Schönheit und ihr Verhältnis zu Natur, Kunst und Liturgie““) [neu aufgenommen] - [Artikel] - [noch nicht online]


Bearbeiten

Literatur, Sprache und Kunst

Zu: Michelangelo (1907)


Bearbeiten
Bearbeiten

1912

Gesamt 1912: 2 Titel

Biographie und Allgemeines


Bearbeiten

Pädagogik, Psychologie und Seelsorge (Religionspädagogik und Katechese)

Zu: Interesse der deutschen Bildung an der Kultur der Renaissance (1911)

  • [1912-002] Carl Muth (Kürzel -th): `Reaktion´ und Reaktion (Rezension zu: Guardini (anonym), Interesse der deutschen Bildung an der Kultur der Renaissance), in: Hochland, München, 9/II, 1912, 12 (September 1912), S. 748-751: [historisch relevant 1912]: Muth bescheinigt dem noch anonymen Autor eine konservative, aber nicht reaktionäre Position [neu aufgenommen] - [Rezension] - https://books.google.de/books?id=6X2snk06BBUC


Bearbeiten
Bearbeiten

1913

Gesamt 1913: 4 Titel

Biographpie und Allgemeines


Bearbeiten

Literatur, Sprache und Kunst

Zu: Michelangelo

Zu: Beschäftigung mit der Kunst (1912)

  • [1913-004] (Eingesandte Zeitschriften), in: Pastor bonus. Monatsschrift für kirchliche Wissenschaft und Praxis, Trier, 25, 1913, S. 64 (Auflistung des Aufsatzes in der Akademischen Bonifatius-Korrespondenz) [neu aufgenommen] - [Artikel] - https://books.google.de/books?id=J8stAAAAYAAJ;


Bearbeiten
Bearbeiten

1914

Gesamt 1914: 3+2=5 Titel

Biographie und Allgemeines


Bearbeiten

Theologie, Exegese und Mystik


Bearbeiten
Bearbeiten

1915

Biographie und Allgemeines

bisher keine Funde.
Bearbeiten
Bearbeiten

1916

Biographie und Allgemeines

bisher keine Funde
Bearbeiten
Bearbeiten

1917

Gesamt 1917: 1 Titel

Biographie und Allgemeines

Bisher keine Funde.
Bearbeiten

Philosophie, Ethik und Politik (Religionsphilosophie und Moraltheologie)

Rezensionen zu: Zum Begriff des Befehls und des Gehorsams (1916)/Zu: Zum Begriff der sittlichen Freiheit (1916)

  • [1917-001] Rezension zu: Guardini, Zum Begriff des Befehls und des Gehorsams und Zum Begriff der sittlichen Freiheit, in: Theologie und Glaube, 9, 1917, S. 180 (Kurzrezension: „Die Erörterungen … werden nicht bloß den Pädagogen, sondern auch den Ethiker und Moraltheologe interessieren.“) [neu aufgenommen] - [Rezension] - https://books.google.de/books?id=Gjw9AQAAMAAJ


Bearbeiten
Bearbeiten